nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
So, 12:35 Uhr
01.01.2017
Das Wetter - heute, morgen und übermorgen

Ab Morgen Schnee und Glätte

Heute Mittag ist es zunächst meist sonnig. Südlich des Thüringer Waldes hält sich die hochnebelartige Bewölkung ganztägig. Am Nachmittag nimmt die Bewölkung vom Eichsfeld her allmählich zu. Am längsten sonnig wird es im Thüringer Becken und im Altenburger Land bleiben. Niederschlag fällt nicht...

Straßenglätte ab Montag? (Foto: Markus60138/pixabay.com)
Es werden Maxima zwischen 1 und 4, in Südthüringen, im Bergland sowie bei längerem Nebel zwischen -4 und 0 Grad erreicht. Der Südwestwind weht schwach. In den Kammlagen des Thüringer Waldes kommt es zu Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Südwest. In der Nacht zum Montag überzieht dichte Bewölkung das gesamte Land und vom Eichsfeld her kommt Schneefall auf. Es ist mit Glätte durch geringen Neuschnee zu rechnen. Die Temperatur geht auf -2 bis -5, im Bergland bis -7 Grad zurück. Der Südwestwind weht schwach bis mäßig.

Am Montag fällt aus einer dichten Wolkendecke gelegentlich Schneeregen oder Schnee. Vor allem im Bergland sind 1 bis 5 cm Neuschnee und Glätte möglich. Gegen Abend lockern die Wolken im Eichsfeld auf. Bei teils mäßigem West- bis Nordwestwind steigt die Temperatur auf 0 bis 3, im Bergland auf -3 bis 0 Grad. In der Nacht zum Dienstag zieht nach kurzer Pause erneut gebietsweise leichter Schneefall auf. Durch überfrierende Nässe und Schneematsch wird es verbreitet glatt. Die Minima liegen zwischen -1 und -3, im Bergland zwischen -3 und -6 Grad.

Am Dienstag fallen aus wechselnder Bewölkung wenige Schneeschauer. Am Abend verdichten sich die Wolken wieder und es kommt Regen oder Schneeregen auf. Der Wind weht mäßig und böig aus West. Die Temperatur steigt auf 0 bis 2, im Bergland auf -4 bis 0 Grad. In der Nacht zum Mittwoch fällt bei bedecktem Himmel Regen oder Schneeregen, im Thüringer Wald oberhalb 600 m Schnee. Der Wind weht mäßig und böig aus Südwest. Im Mittelgebirge kommt es zu stürmischen Böen. Die Temperatur sinkt auf 2 bis 0, im Bergland bis -4 Grad.

Am Mittwoch ist es stark bewölkt und es regnet schauerartig, teils mit mäßiger Intensität, etwa oberhalb 600 Meter schneit es. Die Temperatur steigt auf 2 bis 5, im Bergland auf -2 bis 2 Grad. Es weht mäßiger West-, später Nordwestwind mit Windböen im Tiefland und Sturmböen in höheren Lagen. In der Nacht zum Donnerstag fallen aus starker Bewölkung noch einige Schneeschauer, die von Nordwesten her nachlassen. Bei nur noch schwachem Wind geht die Temperatur auf 0 bis -3, im Bergland bis -6 Grad zurück. Bildquelle: Markus60138/pixabay.com
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.