nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Sa, 10:35 Uhr
15.04.2017
Aus der Polizeiarbeit

Unklarer Brandanschlag

Einen Brandanschlag hatte es in den Morgenstunden in Artern gegeben. Unklar ist das genaue Ziel des Brandanschlages. Hier erste Informationen in Zusammenarbeit mit Radion Artern. Update Innenminister kommt nach Artern..


Nach ersten Informationen wurde am Königsstuhl in Artern im Bereich der nebeneinander liegenden Migrantenunterkunft/neues Hotel ein Brandsatz auf das Hotelgebäude geworfen. Haben der oder die Täter das Ziel verfehlt oder galt der Anschlag dem Hotel? Die Ermittlungen laufen noch.

Der Brandsatz selbst ist vom Gebäude zurückgeprallt und hat kein Feuer ausgelöst und es gab auch keine Verletzten.

Die Polizei erbittet Hinweise unter der Telefonnummer des Kriminaldauerdiensts 03631/ 96 2424 oder der Polizeistation Artern unter 03466 /3610, oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Update von 11:15 Uhr
Wie der Verwaltungsleiter des Landratsamtes Kyffhäuserkreis so eben informierte, handelt sich sich wohl doch um einen Brandanschlag gegen die Unterkunft unbegleiteter jugendlicher Flüchtlinge in Artern. Zu Mittag werden Innenminiser Holger Poppenhäger (SPD) und Landrätin Antje Hochwind, sowie Arterns Bürgermeisterin Christine Zimmer (CDU) vor Ort sein.

Update von 11:20 Uhr: Offizielle Meldung der Landespolizeiinspektion Nordhausen:

Die Kriminalpolizei Nordhausen ist in Artern vor Ort und hat mit der Spurensuche und Sicherung begonnen. Bei dem betroffenen Gebäude handelt es sich um ein neues Hotel, welches kurz vor der Eröffnung steht. Im Hotelgebäude wohnen derzeit noch zwei syrische Familien.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge wurde ein Brandsatz gegen das Gebäude des Hotels geworfen, der am Gebäude aber abprallte und auf dem Boden liegend ausbrannte. Es ist kein Schaden entstanden, Personen wurden nicht verletzt.

Zur Art des Brandsatzes können aus ermittlungstaktischen Gründen keine Aussagen getroffen
werden. Ebenso ist noch ungeklärt, ob sich der Angriff gegen die Asylunterkunft im angrenzenden Nachbargebäude oder das Hotel gerichtet hat.

Update 15:40 Stellungnahme des Innenministers

Innenminister schockiert
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.