nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Do, 16:00 Uhr
07.02.2019
Deutschlandwetter

Mild aber stürmisch

Das Wetter bleibt nach wie vor wechselhaft. In den nächsten Tagen wird es immer windiger und am Wochenende droht sogar ein Sturm. In milder Luft taut es dann auch in den Mittelgebirgen. Dazu fallen immer wieder Regen oder Schauer, bevor es in der nächsten Woche erneut abkühlt...


Am Freitag überwiegen in vielen Landesteilen dichte Wolken, es bleibt von etwas Nieselregen abgesehen aber meist trocken. Die Sonne zeigt sich nur im Süden und Südosten häufiger. Zeitweise regnerisch ist es vom Emsland bis in den Norden Schleswig-Holsteins. Die Temperaturen liegen zwischen 4 und 9 Grad. In der Nordwesthälfte weht nach wie vor ein stürmischer Wind.

Am Samstag wird der Wind im ganzen Land noch stärker. Vor allem im Westen und Norden herrscht Sturmgefahr. Gebietsweise sind schwere Sturmböen um 100 Kilometer pro Stunde möglich. Dazu regnet es zunächst nach Süden und Osten hin. Sonst stellt sich wechselhaftes Schauerwetter ein. Die Sonne bekommt zwischendurch aber auch mal eine Chance. Mit Höchstwerten zwischen 7 und 10 Grad ist es noch etwas milder.

Auch am Sonntag bleibt es noch stürmisch und die Temperaturen steigen weiter an. Dazu ist der Himmel aber grau und es regnet verbreitet. Die neue Woche beginnt ebenfalls windig und sehr wechselhaft. Es fließt wieder etwas kältere Luft ein und der Regen geht im Bergland zunehmend in Schnee über.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.