nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Do, 20:52 Uhr
14.10.2021
Tag der offenen Tür

Jubiläum für das „Haus der Spuren“

Am Mittwoch kommender Woche ist es soweit: das „Haus der Spuren“ in Bad Langensalza feiert sein einjähriges Bestehen. In einer herausfordernden Zeit haben der Historiker Dr. Michael Luick-Thrams und sein internationales Team einen Ort aufgebaut, an dem Deutsche und Amerikaner ihre geteilte Geschichte erkunden können...

Begonnen hat das Projekt im Sommer 2020 bei einem Besuch des Dekans der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität in Erfurt, Professor Dr. Jörg Seiler, und Dr. Michael Luick-Thrams in Bad Langensalza. Beeindruckt vom Potenzial der Stadt und ihren Menschen, wählten sie diesen Ort für die Verwirklichung eines Traumes: einen Raum für Alltags- und Sozialgeschichte zu schaffen, in dem die großen Umbrüche der Weltgeschichte im Kleinen sichtbar werden.

Anzeige MSO digital
Im vergangenen Jahr ist viel geschehen: Unter der Leitung der US-amerikanischen und deutschen Partnervereine TRACES und der Verein "Spuren" ist im „Haus der Spuren“ eine Dokumentation entstanden, die die Schicksale von Menschen in den Jahren 1933 bis 1948 erzählt. Im Haus gibt es auch die Möglichkeit, Schulklassen in der Zukunft an Workshops teilnehmen zu lassen. Das Team bietet außerdem Veranstaltungen in Schulen im Rahmen von Bundes- und Landesprogrammen für Demokratie, beispielsweise „Demokratie.leben!“, an. Des Weiteren ist gerade die erste Runde einer Tour durch 22 Gemeinden in Nordthüringen erfolgreich zu Ende gegangen, mit einer mobilen Ausstellung im Spuren-„History Mobile“, einem umgebauten Paketwagen. Kurz zuvor tourte in den USA eine Partnerausstellung in einem ehemaligen Schulbus zweimonatelang durch 7 Bundesstaaten.

Tag der offenen Tür im "Haus der Spuren" (Foto: Spuren e.V.) Tag der offenen Tür im "Haus der Spuren" (Foto: Spuren e.V.)


Seit der Eröffnung des Hauses waren dort nicht nur verschiedene Redner und Zeitzeugen zu Gast, sondern auch Freiwillige aus aller Welt. Junge Menschen aus Israel, dem Iran, Griechenland, Portugal, Frankreich, Polen, Großbritannien, Deutschland und den USA halfen dabei, das „Haus der Spuren“ zu gestalten und zum Erfolg zu führen. Als gemeinnützige Organisation hat Spuren außerdem Partnerschaften mit der Stiftung Ettersberg sowie der Universität in Erfurt und wurde 2020 mit dem Westthüringer Stiftungspreis ausgezeichnet. Weitere Sponsoren sind auf der Website TRACES.org zu finden.

All diese Erfolge hat das Team trotz der allgegenwärtigen Herausforderungen durch Corona errungen, die einen normalen Betrieb für Besucher verhinderten. Das will der Verein nun ändern: zum einjährigen Bestehen lädt das „Haus das Spuren“ am 20. Oktober zu einem Tag der offenen Tür ein. Besucher können sich für kostenlose Führungen anmelden oder einfach spontan zwischen 9 und 12 Uhr sowie 13 und 16 Uhr vorbeikommen (Einlass dann gegebenenfalls mit Wartezeit und in jedem Fall unter Einhaltung der geltenden 3G-Regel). Der Kontakt zur Anmeldung lautet: Spuren e.V., Unterm Berge 24, 99947 Bad Langensalza. Tel.: +49 (0) 3603 1276481, E-Mail: HausderSpuren@gmail.com
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.