tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 13:03 Uhr
17.11.2021
CDU fordert Konzept für Auffrischungsimpfungen

„Thüringen braucht jetzt den Impf-Booster“

„Die Landesregierung droht die Kontrolle über die Pandemie zu verlieren. Ohne eine massive Beschleunigung der Booster-Impfungen wird Thüringen den notwendigen Schutz der Bevölkerung nicht erreichen“, sagt Christoph Zipfel...

Mit diesen Worten wirbt der stellvertretende Vorsitzende und gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Christoph Zippel, für die Aufnahme einer parlamentarischen Initiative der Union in die Tagesordnung der aktuellen Plenarsitzung. Einen entsprechenden Entschluss hat die CDU heute in ihrer Fraktionssitzung gefasst. Konkret fordert die CDU-Fraktion, dass die Landesregierung schnellstmöglich ein Konzept vorlegt, das die flächendeckende Erreichbarkeit und Information über Impfangebote in ganz Thüringen sicherstellt – gerade auch im ländlichen Raum. „Die besonders gefährdeten Gruppen unserer Gesellschaft, insbesondere alte Menschen, müssen schnell und unbürokratisch eine Einladung zur Auffrischungsimpfung erhalten“, erklärte Zippel.

Ziel des Antrags ist es außerdem, den Einsatz von mobilen Impfteams massiv auszuweiten. „Insbesondere für die Impfung in Altenheimen sind mobile Impfteams unverzichtbar. Vorkommnisse wie zuletzt in Jena, wo es in einer Einrichtung zu zahllosen Infektionen und mehreren Toten kam, während sich vor den Impfzentren lange Schlangen bis auf die Straße bildeten, müssen so weit als irgend möglich verhindert werden“, machte Zippel deutlich. Auch die Einrichtung von zusätzlichen Impfstellen soll so vorbereitet werden, dass die Kapazitäten jederzeit hochgefahren werden können, wenn es lokal zu Kapazitätsengpässen kommt. Zudem soll die Landesregierung einen bürokratiearmen Bestell- und Verteilmechanismus zwischen Arztpraxen organisieren, damit möglichst wenig Impfstoff verworfen werden muss.
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

17.11.2021, 15.03 Uhr
PandaR | Die Landesregierung droht nicht die Kontrolle zu verlieren …
sondern: Die Landesregierung hat nie die Kontrolle über die Pandemie gehabt!
Wenn sie tatsächlich jemals die Kontrolle gehabt hätte, dann wäre die Situation heute eine andere.
Da kommt genau wieder zum Vorschein, was so unendlich nervt:
„Wir hier in der Regierung wissen genau was richtig ist und ihr das Volk (und die wirklichen Fachleute auf dem Gebiet) habt ja überhaupt keine Ahnung.“
Rückblickend war vielmehr falsch als richtig, was durch die Landes- und Bundesregierung verordnet wurde, aber wir machen munter weiter.
Ich bin es so leid!

10   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 15.38 Uhr
Rob2000 | Boostern...
Kein Land kann sich frei impfen...
Und dann das geschwafle, impfen hat was mit Solidarität zutun...ach echt.
Warum wird hier fleißig geboostert...und in anderen Ländern reicht der Impfstoff hinten und vorn nicht. Sodass in manchen Ländern noch nicht mal 10% geimpft sind...das ist also Solidarität...oder Egoismus !

10   |  5     Login für Vote
17.11.2021, 17.51 Uhr
Fischkopf | Thüringen braucht keine Booster Impfung
Thüringen oder auch ganz Deutschland braucht keine Boosterimpfung, sondern eine komplett ausgetauschte Regierung, wo auch ein Gehirn größer als ein Reiskorn vorhanden ist.

Ihr habt alle nur Angst, das bald euer ganzes verlogenes Konstrukt zusammen bricht.

10   |  5     Login für Vote
17.11.2021, 18.30 Uhr
Micha123 | Impf-Booster
Wow... wenn man die Regierung austauscht, dann braucht man keine 3. Impfung? Welchen Sinn macht dies bitteschön?

Vielleicht sollte man dann das Personal in den Krankenhäusern auch austauschen und schon braucht man keine Behandlungen mehr...

Es ist anscheinend für so einige Leute sehr einfach, "sich die Pandemie wegzudenken"...

5   |  8     Login für Vote
17.11.2021, 18.58 Uhr
N. Baxter | Frage
hat die aktuelle thüringer Regierung überhaupt eine Mehrheit?

8   |  4     Login für Vote
17.11.2021, 20.50 Uhr
Paul | N.Baxter
Nein, die hat KEINE Mehrheit. Normalerweise dürften die nicht mal Regieren. Denn sie wurde nicht gewählt und hat demzufolge auch nichts zu sagen.

4   |  3     Login für Vote
17.11.2021, 21.00 Uhr
Paul | Pandemie???
Wenn Deutschland eine angebliche Pandemie hat, warum wird dann nicht das veranlaßt, was in Pandemiefällen Notwendig ist??? Nähmlich die Schließung der Landesgrenze, das Aus-u. Einreiseverbot für Deitschland um so eine weitere Infektionsgefahr aus zu schließen??? DAS wären sehr effiziente Maßnahmen um eine Pandemie Ausbreitung zu bekämpfen. Und nicht indem ich Weihnachtsmärkte verbieten will.
Denn der Virus k ommt von Außen nach Deutschland, und nicht anders. Der wächst nicht hier auf den Bäumen.
WAS hat denn der letzte Lockdown gebracht - NICHTS ! Die Corona-Zahlen sind trotzdem immer höher geworden. Erst als der Reiseverkehr ausgesetzt und Ein-u.Ausreisen verboten wurden - DA gingen die Zahlen runter. Alle anderen Diskussionen sind Schwachsinn und nur eine Gängelung der Bürger.

5   |  4     Login für Vote
18.11.2021, 04.02 Uhr
Rob2000 | na alle
Die hier illegal reinmaschieren sind bestimmt geimpft. Keine Papiere mehr aber geimpft. Bestimmt.
Also von neubürgern geht bestimmt auch keine Gefahr aus.
Siehe Österreich wie das Kartenhaus bröselt.
Selbst Polizeibeamte wehren sich mittlerweile gegen diese Willkür.
So ein Mann wie Herbert kickl den bräuchten wir hier auch...
Vielleicht würden einige mal ihre augen wieder aufkriegen

6   |  2     Login für Vote
18.11.2021, 09.46 Uhr
Kobold2 | Oh ja,
Herbert Kickl, der Ivermectin für die Behandlung gegen Corona einer Impfung vorzieht...
Der steht sich er schon auf der Liste für den Nobelpreis für Medizin oder vielleicht auf der des Pharmaproduzenten?
Mal sehen was er nach seiner überstandenen Infektion noch so alles erzählt...
Die ganze Welt wartet schon lange auf einen Politiker, dieses Formats
Aber Respekt, soviel Satire gab's hier lange nicht!

1   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige