nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Di, 19:31 Uhr
09.10.2018
Museumsschau im Schloss Heringen

Unterstützung durch den Bund

Mit sehr viel Geld hat der Bund die Sanierung des Schlosses in Heringen (Helme) unterstützt. Für die Museumsschau „Erlebnis: Steinzeit!“ bewilligt das Landwirtschaftsministerium nunmehr erneut 93.000 Euro, informiert heute CDU-Bundestagsabgeordneter Manfred Grund...

Ministerin und PGF (Foto: privat) Ministerin und Parlamentarischer Geschäftsführer

Seit 7500 Jahren ist die Goldene Aue durchgängig besiedelt. Was bei Ausgrabungen im Industriegebiet an archäologischen Funden gesichert wurde, ist ab 2019 im neuen Museum im Schloss Heringen zu besichtigen. Über das Programm ländliche Entwicklung (BULE fördert der Bund diese moderne, multimediale und sinnliche Präsentation „Erlebnis: Steinzeit!“.

Abgeordneter Manfred Grund lobte das Konzept und die professionelle Herangehensweise der Interessengemeinschaft Schloss Heringen sowie der Stadtverwaltung von Bürgermeister Maik Schröter. Er überbrachte die freudige Botschaft, nachdem ihn Ministerin Julia Klöckner am Rande der Fraktionssitzung von CDU/CSU persönlich über den Zuschlag informiert hatte.

Das neue Museum im Schloss Heringen (Helme) will unter dem Motto „Steinzeit, Bronzezeit, Mittelalter, Neuzeit“ die Besiedlungsgeschichte der Goldenen Aue und die Entwicklung bis in die Neuzeit darstellen. Die neuartige Präsentation soll insbesondere beide Grundschulen und die Regelschule ansprechen und Ort für weitere Forschungen werden. Ziel der Aktion ist es, neue Formate bei der Vermittlung der regionalen Geschichte zu entwickeln und weit über das Museum hinausreichende authentische Erinnerungsorte zu schaffen.

Seit 20 Jahren im Amt

Die CDU-Mitglieder der Unions-Bundestagsfraktion wählten den Nordthüringer Abgeordneten Manfred Grund erneut zu einem der Parlamentarischen Geschäftsführer.

Der Bundestagsabgeordnete Manfred Grund erhielt in der turnusmäßigen Wahl 93,56 Prozent Zustimmung. 175 Abgeordnete nahmen an der Wahl teil, 160 Stimmen entfielen auf den Wahlvorschlag, 11 Abgeordnete stimmten dagegen. Es gab eine Enthaltung und drei ungültige Stimmen. Das war das zweitbeste Ergebnis.

Als Parlamentarischer Geschäftsführer wiedergewählt (Foto: privat)
Manfred Grund hatte die Aufgabe nach der Bundestagswahl 1998 erstmals übernommen. Seitdem wird er mit sehr guten Ergebnissen in dieser Position wieder gewählt. Er diente in 20 Jahren den Vorsitzenden Wolfgang Schäuble, Friedrich Merz, Angela Merkel, Volker Kauder und Ralph Brinkhaus.

Nachdem die Fraktion in ihrer letzten Sitzung am 25. September 2018 Ralph Brinkhaus zum neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt hatte, war die geplante Wahl der Geschäftsführer verschoben worden. Schließlich sind die Parlamentarischen Geschäftsführer die engsten Mitarbeiter des Fraktionsvorsitzenden.

Ralph Brinkhaus hatte kurz nach seiner Wahl alle Stellvertreter, Geschäftsführer und Sprecher gebeten, auch weiterhin zur Verfügung zu stehen. „Ich freue mich sehr über den Vorschlag des neuen Vorsitzenden wie auch über das Vertrauen, welches mir die CDU-Abgeordneten im Bundestag heute entgegengebracht haben. Jetzt gilt es, wieder schnell zur Sacharbeit zurückzukehren und die Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag zügig umzusetzen“, erklärte Manfred Grund in Berlin.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

10.10.2018, 03.50 Uhr
A.kricher | Schauspieler
Was wird denn umgesetzt? Umgesetzt wird doch nur, uns das Geld abzunehmen und dann so großzügig unser Geld ( nicht denen ihr's) ausgeben. Wir die kleinen könnten so gut leben, wenn uns unsere Errungenschaften nicht ständig vom Kapital und der Dienerschaft, der Politik, abgenommen werden würde.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.