nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 10:42 Uhr
02.12.2019
Thüringer HC Handball Frauen 3.Liga Ost:

Wichtiger Sieg im Ostderby


Mit einem 28:24(13:14)-Heimsieg beim Ostderby der 3. Liga Staffel Ost gegen die SV Union Halle-Neustadt II gelang dem Team von Trainer Goncalo Miranda ein wichtiger Erfolg, um weiter Abstand zur Abstiegszone zu halten. Erfolgreichste Werferin der Partie war die ehemalige THC-Spielerin Lena Smolik mit zehn Treffern. Arwen Rühl war mit sieben Toren beste Schützin der Gastgeberinnen...



Die Partie begann tempostark. Die Bundesligareserve der SV Union Halle Neustadt legte vor, das junge THC-Team glich umgehend aus. Man merkte einen Hauch Nervosität auf beiden Seiten. Schließlich war es ein richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften. Halle wollte die Abstiegsränge verlassen, die Erfurterinnen gerade nicht auf selbige abrutschen. Die Erfurter Abwehr agierte in den ersten Spielminuten gut, leider gelang es nicht, die gute Defensivleistung mit einfachen Treffern für sich selbst zu belohnen. Teilweise verfehlten freie Würfe ihr Ziel. Mit einem 4:0-Lauf der Saalestädterinnen führte Halle Mitte der ersten Halbzeit zunächst deutlich mit 8:4.

In der 13. Spielminute hatte Trainer Miranda genug gesehen und nahm seine erste Auszeit. Neue taktische Vorgaben und Hinweise leiteten in der Folge die Wende ein. Langsam aber sicher kämpften sich die Gastgeberinnen wieder heran. Unter anderem jeweils zwei Tore von Arwen Rühl und Jolina Huhnstock brachten in der 24. Spielminute den 10:10-Ausgleich. Der Ausgang der Partie schien vor der Pause somit wieder völlig offen. Halle legte vor der Halbzeit nochmals mit zwei Toren vor, bevor Tyra Bessert zwei Sekunden vor Schluss der ersten Spielhälfte mit einem sehenswerten Treffer den 13:14-Halbzeitstand markierte.

Mit zehn Treffern markierte Lena Smolik fast die Hälfte aller Tore für ihr Team. Die gebürtige Thüringerin machte es der Abwehr auch in der zweiten Halbzeit nicht leicht. Ihre Vielseitigkeit war nur schwer zu handhaben. Trotzdem gelang es den Domstädterinnen kurz nach der Pause zum zweiten Mal im Spiel die Führung zu übernehmen. Konzentriert im Angriff und in der Abwehr, auch mit einer starken Torhüterleistung von Youngster Gesime Dorzaj, konnte die Führung im Laufe des Spiels auf bis zu fünf Tore (25:20, 51. Spielminute) ausgebaut werden.

Chiara Thorn, wieder einmal mit viel Übersicht auf der Regieposition, setzte ihre Rückraumkolleginnen Tyra Bessert und Arwen Rühl super in Szene. Beide konnten entweder selber zum Torerfolg kommen oder erfolgreich Jolina Huhnstock oder Nele Weyh am Kreis bedienen. Das Ende der zweiten Halbzeit gestaltete sich grundlos hektisch, trotzdem konnte das junge Team einen wichtigen 28:24-Erfolg einfahren.

Mit diesem wichtigen Sieg sichern sich die Thüringerinnen ein kleines Polster zu den Abstiegsrängen. Weiter geht es am kommenden Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die HSG Kleenheim–Langgöns. Auch dort werden die jungen Damen wieder alles daran setzen, wichtige Punkte mit auf die Rückfahrt nach Erfurt zu nehmen.

Chiara Thorn strahlte Torgefahr aus und setzte wieder mit viel Übersicht ihre Mitspielerinnen ein.
Team-Manager Christian Bucklitsch nach dem Spiel:
„Dieser Sieg war nicht nur wichtig, um den Abstiegsrängen fern zu bleiben. Er war auch wichtig für die Moral und Spielfreude der Mädels. Die Mannschaft hat die ganze Woche hart für dieses Spiel gearbeitet und verdient gewonnen. Bis Weihnachten warten jetzt mit der HSG Kleenheim und der TSG Ketsch II zwei harte Brocken. Ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft. Was sie heute in dieses Spiel gelegt hat, war außergewöhnlich.“

Thüringer HC II:
Greta Köster, Gesime Dorzaj; Michelle Breitbarth (4/3), Nele Weyh (1), Simone Karl (4), Jolina Huhnstock (5), Dana Sophie Krömer, Beverly Schwanethal (1), Arwen Rühl (7), Tyra Bessert (5), Lena Mailin Schorch, Chiara Thorn (1), Emma Seiler

SV Union Halle-Neustadt II:
Lara-Sophie Lepschi; Toni Reppe (2/2), Lea Mögling (2), Lisa Thieme (3), Christina Müller-Wendling (2), Lena Smolik (10), Isabelle Rösner (3), Viktoria Kranz, Tina Stehlik, Vanessa Dierks (1), Isabell Janze, Lucy Strauchmann (1)

Zuschauer: 95.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.