nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Do, 11:37 Uhr
22.10.2020
Neue Allianz kämpft für alte Regelung

Zurück zur natürlichen Zeit?

Mehrere Nichtregierungsorganisationen haben sich zur INTERNATIONALEN ALLIANZ FÜR NATÜRLICHE ZEIT zusammengeschlossen. Ziel ist eine Rückkehr zu einem gesünderen Leben nach der inneren Uhr des Menschen durch eine dauerhafte Beibehaltung der Mitteleuropäischen Normalzeit (MEZ) für Deutschland...

Gemeinsam und unterstützt von renommierten Wissenschaftlern und Experten aus den Bereichen Chronobiologie, Neurowissenschaften, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften tritt die Allianz für eine permanente natürliche Zeit in unserem täglichen Leben ein.

"Wir fordern die Regierungen auf, dass dies durch die Abschaffung der Zeitumstellungen zeitnah im Alltag der Menschen umgesetzt wird, vorzugsweise schon ab März 2021", heißt es in einer Presseerklärung der Allianz.

Warum natürliche Zeit?
Ein Leben entgegen der inneren (biologischen) Uhr des Menschen führt auf Dauer zu ernsthaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen des Menschen, wird dort argumentiert. Dies wirke sich auf die geistige und körperliche Gesundheit ud die allgemeine Leistungsfähigkeit insgesamt negativ aus. Besonders die Umstellung der Uhren im Frühjahr bewirke laut der neu gegründeten Gesellschaft eine größere Differenz zwischen innerer Uhr und gültiger Amtszeit. Dauerhaftes Leben in der natürlichen Zeit bewahre und fördere dagegen die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Menschen.

Soziale Uhren und „natürliche Zeit“
"Bürger vieler Nationen leiden unter einer großen Differenz zwischen sozialer Uhrzeit (Amtszeit) und der natürlicher Uhrzeit. Ihre Uhren sind hier oft auf die falsche geografische Zeitzone eingestellt. Die meisten Staaten und Länder in Amerika und Europa stellen ihre Uhren im Frühjahr bis zum Herbst sogar noch eine Stunde vor. Dies wird in Deutschland als sogenannte "Sommerzeit" bezeichnet und verschärft die Situation noch zusätzlich.", heißt es weiter in dem Papier.

Aus allen relevanten Bereichen, so ihre Behauptung sei der Konsens von Experten klar: Uhren sollten dauerhaft nach der geografisch geeignetsten (sonnenbasierten) Zeitzone eingestellt werden. Für Deutschland ist dies die Mitteleuropäische Zeit (UTC+1); für andere europäische Staaten führt das zu entsprechend angepassten Amtszeiten. Die Rückkehr zur natürlichen Zeit sei mit geringen Kosten und großen Vorteilen auf allen sozialen Ebenen verbunden.
Zu diesem Zweck fordert die Allianz die nationalen Behörden dringend auf, die verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnisse anzuerkennen, die Umstellung der Uhren abzuschaffen. Für Deutschland bedeutet dies, wieder dauerhaft zur Mitteleuropäischen Normalzeit (MEZ) zurückzukehren.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

22.10.2020, 12.08 Uhr
Salz | Normalzeit!
Kann ich nur zustimmen.

5   |  4     Login für Vote
22.10.2020, 13.19 Uhr
Paulinchen | Es gibt sie noch,...
... die vernünftig denkenden Menschen?
Hallo, meine Zustimmung ist Ihnen sicher!

5   |  5     Login für Vote
22.10.2020, 13.31 Uhr
Flitzpiepe | Lustig
Spiegel Artikel vom Vormittag:
Zeitumstellung wird (vorerst) nicht abgeschafft...

0   |  1     Login für Vote
22.10.2020, 14.02 Uhr
Leser X | Her mit der Petition...
Das halbe Leben plagt man sich mit der falschen Zeit rum! Her mit der Petition! Ich will unterschreiben!

5   |  4     Login für Vote
22.10.2020, 19.21 Uhr
Salz | Normalzeit
Gegner sind wohl vorallen unsere Langschläfer. Der "Gerne" oder auch der "muss" Frühaufsteher, hat keine Lust im Winter den ganzen Morgen im Dunkeln rumzulaufen.

1   |  2     Login für Vote
22.10.2020, 21.52 Uhr
Willi 2 | "Normalzeit", also MEZ,....
.....haben in D nur die Menschen auf dem Längengrad von Görlitz, also im äußersten Osten. An der Westgrenze von D kommt die Normalzeit etwa eine dreiviertel Stunde später vorbei. In Großbritannien ist UT die "Normalzeit". Daraus folgt: Normalzeit für alle gibt es nicht.

Sinnvoll wäre also: Weltweit alle Zeitangaben in UT, aber leben nach der Ortszeit, also 12 Uhr mittags steht die Sonne im Zenit. Abstufungen von 30 min. sollten keinem schaden.

Insgesamt finde ich das Thema überbewertet und langsam auch abgedroschen. Was sollen Schichtarbeiter, Menschen in rollender Woche sagen??

7   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.