nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Di, 15:21 Uhr
12.01.2021
Medien berichten von weitreichenden Überlegungen der Kanzlerin

Dauert der Lockdown bis Ostern?

Die ersten Medien berichten über eine weitere Verlängerung des derzeitigen harten Lockdowns bis zu Ostern. Laut der Nachrichten Agentur AFP sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Es bleibt hart bis Ostern.“ Damit werden die schlimmsten Befürchtungen der letzten Tage wegen der deutschlandweiten hohen Inzidenzzahlen und der weiter ansteigenden Sterberate zur traurigen Gewissheit...

Dunkle Wolken nicht nur über dem Reichstagsgebäude in berlin (Foto: Nnz-Archiv) Dunkle Wolken nicht nur über dem Reichstagsgebäude in berlin (Foto: Nnz-Archiv)


Wie die BILD-Zeitung exklusiv berichtet, soll Merkel in einer internen Sitzung der Arbeitsgemeinschaft Inneres der CDU/CSU-Bundestagsfraktion geäußert haben: „Wenn wir es nicht schaffen, dieses britische Virus abzuhalten, dann haben wir bis Ostern eine 10-fache Inzidenz.“

Die nächste Beratungsrunde zwischen Kanzlerin und Ministerpräsidentin ist für den 25. Januar angesetzt. Eigentlich sollte dann dort entscheiden werden, wie die Maßnahmen des derzeitigen Lockdowns gegriffen haben und welche Lockerungen es geben könnte.

Angesichts der dramatischen Zahlen trotz Lockdowns seit Anfang November und des deutschlandweit schleppenden Beginns der Impfkampagne ist nun aber nicht damit zu rechnen, dass es zu Erleichterungen kommt. Ganz im Gegenteil forderte der bayrische Ministerpräsident Markus Söder in einem digitalen Neujahrsempfang heute: „Wir müssen den Lockdown, den wir jetzt haben, verlängern und an einigen Stellen auch noch vertiefen“.

Gesprochen wird nun über eine Verlängerung der „einschneidenden Maßnahmen“ (O-Ton Merkel) bis wenigstens in den April. Dann feiern zwei der großen Weltreligionen ihre wichtigsten Feste: das Osterfest der Christenheit am ersten Wochenende und eine Woche später beginnt der muslimische Ramadan.

Welche Konsequenzen ein weiterer Stillstand von zehn Wochen auf das ganze Land haben könnte ist momentan noch gar nicht absehbar. Für viele Branchen geht es jetzt schon um die nackte Existenz. Einzelhandel, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Tourismusbranche, Kultur und Sport Astehen jetzt schon vor dem Aus.

Vielleicht sollte von den politischen Entscheidungsträgern bis zum 25. Januar ernsthaft darüber nachgedacht werden, wie punktuell und gezielt die Gesundheitsgefahr für die gefährdeten Bevölkerungsgruppen gebannt werden kann und wie die Impfkampagne endlich Fahrt aufnehmen und Sicherheit geben kann.
Olaf Schulze
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

12.01.2021, 15.35 Uhr
Piet | Gute Nacht
Deutschland. Wenn jetzt schon 2 Millionen infiziert sind das ist das jeder 40. Warum dann den Wahnsinn fortsetzen und die Impfungen können doch die Ansteckung sowieso nicht überholen. Diese Jahr werden wir unser blaues Wunder erleben. Wir Ahnen nicht ansatzweise was diese Regierung mit uns vorhat.

22   |  16     Login für Vote
12.01.2021, 15.51 Uhr
Undine | Auf bestem Wege zum Agrarstaat,
(und das nicht nur wegen "corona"....), nur wer finanziert dann die EU?

14   |  10     Login für Vote
12.01.2021, 16.02 Uhr
sonnenfinsternis | Tappsen immer noch im Dunkeln
Es ist schon schlimm, was die Politiker mit uns machen, alles kaputt, tausende von Existenzen bedroht bzw. schon kaputt und die machen munter weiter und verdienen dabei noch soviel Geld wo andere gar nicht mehr wissen wie Sie klar kommen sollen. Jetzt wird alles auf den angeblich mutierten Virus geschoben, Söder führt ab sofort eine FFP 2 Maskenpflicht ein, da kann man doch mal sehen, dass die ganze "Maskerade" nichts gebracht hat, aber bloß nicht zugeben. Traurig das manche Leute oder besser gesagt viele Leute noch an das glauben was die Politiker machen. Kein Konzept nach wie vor. Unvorstellbar das jetzt nicht mal langsam einige Leute dagegen sprechen. Was noch schlimmer heute morgen, dass Hr. Maas mit dem neuen Flieger nach Kairo geflogen ist, uns wird alles verboten und als Risikogebiet ausgewiesen und der kann machen was er will. Dieses AKTION hätte auch digital laufen können wir alles andere auch angeblich digital abgehalten wird. Man kann mal wieder sehen was diese Leute für Sonderrechte haben. Ich kann nur hoffen, dass die Branchen die zugemacht wurden jetzt endlich was dagegen tun, denn diese haben alles richtig gemacht, Hygienemaßnahmen befolgt usw. und diese werden dann bestraft. Man sollte den Politikern das Geld einfach mal streichen!!!!

23   |  15     Login für Vote
12.01.2021, 16.18 Uhr
Marcus Gerlach | Natürlich endet der Lockdown zu Ostern....
........nur im welchem Jahr wird noch spontan bekannt gegeben!

19   |  13     Login für Vote
12.01.2021, 16.36 Uhr
andreaspaul | 91% der bekannten Infizierten in Deutschland sind wieder gesund
es sterben vorwiegend Menschen in Alten/Pflegeheimen.Warum ??
Gerade diese Leute werden behütet und umsorgt.
Warum liegt eine Krankheitswelle immer generell in der sonnenarmen Jahreszeit? Ist unser Immunsystem entscheidend ob man krank wird,gesundet oder stirbt.
Das sollte man doch endlich mal rausbekommen und danach handeln.
Die Leute voreinander wegsperren und die Wirtschaft(unsere lebensgrundlage)zerstören ist keine Lösung.
Bisher hat ein Lockdown wohl nichts gebracht!? oder ??
Ein echter Spinner der das anders sieht.

23   |  14     Login für Vote
12.01.2021, 17.00 Uhr
sputnik80
Der Beitrag wurde deaktiviert – Anm. d. Red.: Verstoß gegen AGB
12.01.2021, 17.29 Uhr
Kyffhaeuser | Wollt ihr alle keine Großeltern mehr haben ??
Hallo, bin völlig anderer Meinung, lieber kein Geld als tot. Ohne die beiden Lockdowns hätten wir vielleicht 10 x soviel Infizierte und dann auch vlt. 10 x soviel Tote, also nicht 40.000 sondern 400.000 eher nich mehr. Nahezu alles Personen über 75. Damit hätte dann ruck zuck kaum jemand mehr Großeltern und Urgroßeltern. Wer hier ständig gegen durchaus wirksame Maßnahmen redet, der kalkuliert also absichtlich ein, dass die Großeltern und Urgroßeltern Generation aus Habgier, Selbstsucht, Egoismus der Jüngeren verstirbt ! Frag mal diese Älteren , ob die das wollen ?? Glaube ehrer nicht. Mit welchem Recht wollen die Leugner über das Leben Anderer entscheiden ?? Sowas gehört weggesperrt.

19   |  28     Login für Vote
12.01.2021, 17.32 Uhr
henry12 | Das Spiel geht jetzt fast 1 Jahr
Die böse Großmutter ist für mich ein erstklassiger Sadist. Entschuldigung. Sadistin natürlich, man möchte schließlich nicht anecken. Das mit Ostern war doch vorher klar. Nur warum wird dann immer der kleinste mögliche Zeitraum genannt, um den kurz vor Ablauf in den größten nötigen umzuwandeln ?
Die Großindustrie kann sich zurück lehnen. Beim Lockdown bis April oder Mai dürfte es allgemein dünne werden und dann hilft auch kein Geschwafel mehr.

18   |  10     Login für Vote
12.01.2021, 17.37 Uhr
Kritiker2010 | Die Zukunft ist ein Zoo
Machen wir es doch einfach wie im Zoo, nur freiwillig. Wir teilen uns in Lebewesen, in die vor oder die hinter dem Gitter leben wollen. Diverse Seniorenheime hat man ja bereits erfolgreich zu Gefängnissen umgerüstet.

Wer auf Käfighaltung steht, bleibt eben im Gehege, bekommt seine Ration durch eine desinfizierte Futterluke und bleibt ansonsten unschuldig, wie ein Lamm.

Wer doch das echte Leben bevorzugt, darf raus ... in den dunklen Abgrund. Dort hört man aber zumindest das Gezeter der Einschließungssüchtigen nicht und außerdem muss ja irgendwer den Laden am Laufen halten, inklusive Produktion von "Soylent green" und Strom für die Corona-Dauerschleife im Käfigfernsehen.

Übrigens, nur für naive Geister ist der Gedanke an einen Lockdown bis Ostern neu. Und die Mutationen kommen freilich auch ganz unerwartet und nur aus dem Ausland. Es gibt immer einen Grund ...

27   |  9     Login für Vote
12.01.2021, 17.39 Uhr
Psychoanalytiker | Wenn ...
... sich die Bevölkerung für 4 Wochen WIRKLICH einmal an die Abstands- Mundschutz- und Besuchsregeln halten würde (und davon bin ich fest überzeugt), wären "die Zahlen" selbst jetzt im Winter erheblich besser. "Rodelhänge" voll, "Autobahnen" voll, "Lebensmittelmärkte" voll, nirgends wirklich Einhaltung der angeordneten Maßnahmen.

Nun könnte man Staaten wie Frankreich oder Großbritannien als negative Beispiele (in denen es scheinbar auch nicht klappt) heranziehen, nur werden auch dort z.B. Masken eher halbherzig getragen. Und wenn man Filmberichte sieht, ist dort "Abstsand" auch eher "ein Fremdwort".

Ich habe Verwandte in Pflegeheimen, die nur ich besuchen könnte, die ich aber jetzt ca. 10 Wochen nicht sah. Es ist nicht schön, aber diese alten Leute finden es wegen der Ansteckungsgefahr völlig in Ordnung. Es finden sich auch andere Wege, um irgendwie Kontakt zu halten.

"Schüler haben kein Corona", ich lach mir einen. Als wenn sich das Corona-Virus aussucht, wen es heimsucht und wen nicht. Die Krankheitssymtome sind sicher nicht so ausgeprägt, aber davon abzuleiten, dass Kinder und Jugendliche keine Virusträger sind, halte ich für utopisch. Nur zu, besucht "Oma und Opa" massiv, jetzt zu Hause, danach am Grab. Und steckt bei geforderten und durchgesetzten Lockerungen die meist älteren Lehrer auch noch an, "das macht Spaß" (Ironie) und ihr erreicht, dass Euch später nur noch "Mama und Papa" (vielleicht dann auf arabisch) unterrichten können.

Das Impfen ist derzeit eher ein Chaos, aber wahrscheinlich die einzige Chance Leben zu retten und eine gewisse Normalität zu erreichen ...

11   |  24     Login für Vote
12.01.2021, 17.43 Uhr
trabijuergen | Solange "unsere" Regierung
weiter an den (meiner Meinung nach) falschen Stellen immer gravierendere Maßnahmen anordnet und sich nicht stärker auf die Hotspot konzentriert, wird sich der Lockdown noch bis weit nach Ostern hinziehen. Die ganzen Arbeitstätten sind meiner Meinung nach, die wahren Hotspots. Da dürfen zwanzig und mehr Haushalte zusammen hocken und arbeiten und die Hygienemaßnahmen (falls ausreichend vorhanden) werden nicht mehr ernst genommen in den Betrieben. Habe ich selbst erlebt.
Zu Hause dann werden die Familienmitglieder angesteckt und Frau Merkel glaubt, der private Bereich ist das Problem. Warum gehen denn die Fallzahlen nicht runter, OBWOHL wir seit über drei Wochen im Lockdown sind?
Und dann wundern sich die da oben, daß die Akzeptanz in der Bevölkerung sinkt.

18   |  6     Login für Vote
12.01.2021, 17.49 Uhr
andreaspaul | genau das Vielleicht,Vielleicht ist das Denken einer folgsamen Hammelherde Kyffhaeuser
Erklären sie mir doch bitte mal warum ich mich nicht (nachweislich) an einem Corona Infizierten , infiziert habe.Lt Gesundheitsamt Nordhausen nachweisnar. Und keine Maske bei den zwei Stunden Kontakt aufhatte !?
Sowas sollte geklärt werden ! Das ist wichtig um Rückschlüsse zu ziehen.Warum infiziert sich jemand !? Und dann auch noch in abgeschirmten Pflegeheimen. Dämmert da was Kyffhaeuser!? Grippewellen waren schon immer in dieser Jahreszeit.Jetzt ist es Corona,genauso intensiv wieder um diese Jahreszeit.
Die Leute voreinander wegsperren hat doch den Pflegeheimen nichts gebracht.

19   |  11     Login für Vote
12.01.2021, 17.52 Uhr
Rob2000 | Irgendwann
Muss es doch mal klick machen im Kopf das es nicht an den Einzelhandel,Kultur Sport und Gastronomie etc. liegt. Aber wer die fette Kohle schöffelt...den braucht das elend der anderen nicht zu interessieren.
Merkwürdig ist natürlich schon, kaum kommt Druck vom Einzelhandel, schon steigen die Zahlen enorm.
Keiner bestreitet das es die Krankheit nicht gibt, aber nicht in den Ausmaß wie die es ein unterjubeln wollen...diejenigen die den Mist noch glauben können sich doch ruhig zuhause einschließen.
Aber es gibt Menschen die haben die Schnauze voll...den fällt die decke auf den kopf und wissen noch nicht mal mehr was sie mit ihren Kindern machen sollen, weil sie ein alles vermiesen.

21   |  13     Login für Vote
12.01.2021, 17.56 Uhr
enzo2002 | Damit wird das Land an die Wand gefahren
Mittlerweile müsste man begriffen haben das der Lockdown nichts bringt.
Der Staat ist hilflos und anstatt mit den Impfungen in die Gänge zu kommen,machen wir weiter den Einzelhandel kaputt.
Hauptsache die Sportler dürfen weiter machen und mal schnell nach Ägypten fliegen.Das ist doch Hohn den Normalis gegenüber.
Ebenso wie die Diätenerhöhung.
Es ist traurig das wir uns weiter so an der Nase herumführen lassen.

29   |  11     Login für Vote
12.01.2021, 18.14 Uhr
Walter
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
12.01.2021, 18.17 Uhr
nordfreak | Die da oben
Also bis nach Ostern wird das nicht dauern. Die völlig rat- und hilflose Politik kann nur noch knebeln, kein Konzept, keine Strategie, vom Ende des ersten Lockdowns bis zum Herbst gepennt. Hier nur mal drei Zahlen. Bei 2.133.000 Einwohnern (Stand 31.12.19) gelten 0,005 % der Thüringer als aktiv infiziert, 0,0007 % sind gestorben, aber auch nur 0,006 % wurde bislang geimpft, um bei den Leistungen der nationalen Politik zu bleiben. Noch eine Anmerkung zu Oster. Nach dem angeblich für Christen wichtigsten Fest beginn am 12. April der Ramadan. Mehr muss man dazu nicht schreiben.

22   |  9     Login für Vote
12.01.2021, 18.22 Uhr
Psychoanalytiker | Henry, ich versuche es Ihnen und Anderen zu erklären ...
... Deutschland hat ein Grundgesetz, das zwar nicht schlecht ist, aber durch eine noch bessere Verfassung hätte abgelöst werden können. Dadurch hat sich das "Deutsche Volk" (Über dem Reichstag so genannt) u.a. Rechte auferlegt, die Gerichte überprüfen können oder sollen. Nun, das Virus kennt unsere Gesetze nicht, kommt auf uns zu und macht krank, mal mit leichtem Verlauf, mal mit tötlichem Ende. Das Virus folgt "Naturgesetzen", und wer in der Schule nicht nur "Kreide holen war", müsste wissen, dass Naturgesetze nicht so auslegbar sind, wie die von Menschen geschaffenen Gesetze, die auch noch "interpretiert" werden können.

All das (und noch einiges mehr) führt dazu, dass die (menschengemachten) Corona-Verordnungen überprüfbar sein müssen. Das gilt in Deutschland, aber nicht in Japan, China, Korea, oder Australien, weil die nicht UNSEREM Grundgesetz unterliegen. Man hat in Deutschland daher Zeitabstände von 14 Tagen gesetzlich festgelegt, und die erklären die von Ihnen (und auch mir) unverständlichen kurzen Abstände. Hinzu kommt die scheinheilig gezeigte Einigkeit, die in Wirklichkeit zulässt, dass "kleine Könige" am Ende doch alles anders machen, wie zuvor vereinbart wurde. Die Politiker verstehen dies (untereinander), das "Volk" wird aber mangels Aufklärung eher verwirrt und läuft denen hinterher, die keine wirkliche Ahnung haben, aber intelligenter scheinen ...

5   |  19     Login für Vote
12.01.2021, 18.31 Uhr
andreaspaul | Ökonom kritisiert Regierung.Endlich mal !!
Diese Schlagzeile sagt was ! Gerade gelesen.
"Alle stochern im Nebel“: Ökonom Straubhaar kritisiert das Maßnahmen-Chaos der Regierung
Thomas Straubhaar rechnet ab: Mit dem Sinn und Unsinn der Finanzhilfen sowie der Ängstlichkeit seiner eigenen Zunft. Mehr als vor Corona fürchtet er sich vor China."

14   |  11     Login für Vote
12.01.2021, 18.46 Uhr
Hans Herbert | Lockdown bis Ostern...
In Deutschland leben 83 mio. Menschen.Derzeit haben wir ca. 335 tsd. Infizierte.Das ist weniger als 1%.Wenn das bis Ostern so weiter gehen soll steht dieses Land vor dem Ruin.Es wird von unseren Politikern alles planlos an die Wand gefahren.Ohne Sinn und Verstand. Arbeiten ist erlaubt auch wenn dort viel Menschen aus zig Haushalten zusammen sind.Alles andere wird verboten.Achso Steuern müssen ja egal wie erwirtschaftet werden.Ich frag mich ernsthaft wie lange wir kleinen dummen uns das noch so gefallen lassen. Das muss langsam irgendwie ein Ende finden.

18   |  10     Login für Vote
12.01.2021, 18.57 Uhr
Rob2000 | Psychoanalytiker
Hört sich genauso an, wie das unfähige Personal in der Regierung. Naturgesetze gabs von je her und wird es auch immer geben. Wenn man weiß welche Gruppen besonders geschützt werden müssen...dann macht man das auch,aber man legt nicht ein ganzes Land lahm. Haben sie bei einer normalen Grippewelle auch so den Kochlöffel geschwungen? Werden die Zahlen auch veröffentlicht wieviele schon durchgedreht sind oder häusliche Gewalt etc.?

18   |  11     Login für Vote
12.01.2021, 18.59 Uhr
Ingo1
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
12.01.2021, 19.14 Uhr
Mueller13 | 75% vom Vorjahresumsatz
Im übrigen kennen unsere Helden in der besten Regierung aller Zeiten den Unterschied zwischen Gewinn und Umsatz nicht (hat zumindest der von mir geschätzte Linnemann bei Lanz ausgeplaudert).
Deshalb hat man den Gastronomen, Frisören usw. dummerweise 75% vom Vorjahresumsatz versprochen. Jeder, der auch nur ansatzweise mal eine Bilanz gesehen hat, hielt die Luft an. Und jetzt wird man wohl unschöne Nachrichten verteilen müssen. Das was gestern gesagt wurde, wird man in diesem Jahr wohl nicht erhalten.

Ich bin gespannt, wie die Gastronomen, Einzelhändler, Frisöre usw. auf ihr Gespräch beim Steuerberater reagieren. Wer sich auf die Nummer verlassen hat, wird schön distanziert aus der Wäsche schauen.

16   |  10     Login für Vote
12.01.2021, 19.27 Uhr
Marco Müller-John | .....Schuldsuche und Leugnungssucht
Und wieder kommentieren sie, jene die es nicht kapieren, das die Evolution derzeit der Spezies in die Fresse haut, und man dadurch dem Konsum entsagen muss. Wie Alkoholiker, die ihre Krankheit nicht wahrhaben wollen, stolpern die Coronaleugner und Euthanasieverfechter von einem Schluck aus der alternativen Faktenflasche zum nächsten Schluck, und jetzt ist der Landkreis rot.

Beschämend mal wieder die üblichen Uneiensichtigen @afd paul, da wird mir übel, bei so viel Ignoranz und Selbstdarstellung.

13   |  22     Login für Vote
12.01.2021, 19.34 Uhr
diskobolos | Liest man hier die Kommentare, so
stellt man fest: Auch diejenigen, die die Regierungen wegen fehlender Konzepten kritisieren, wissen es selbst nicht besser. Woher auch? Und dann kommen die unsinnigsten Forderungen; Einer möchte die Wirtschaft ganz ausschalten, für den anderen geht sie sowieso den Bach runter. Bis auf die Großindustrie, die sich darüber freut? Einer meint die Kanzlerin will aus D ein Agrarland machen, ein anderer meint, dass sie Spaß dran hat Menschen zu quälen. Einer fordert einen besseren Schutz für die Heimbewohner, dem nächsten gelten die Heime schon jetzt als Gefängnisse, usw. ,usf.
Leute sagt doch einfach mal: "Ich weiß es doch auch nicht!"
Und überlasst das den Forschern, Ärzten und Politikern. Die werden dafür bezahlt. Dass sie auch Fehler machen, ist klar. Meist sind aber auch die Kritiker erst nachher klüger und wissen heute, welchen Impfstoff man im August hätte bestellen sollen, usw.

12   |  18     Login für Vote
12.01.2021, 19.42 Uhr
N. Baxter | Naivität?
das der Lockdown verlängert wird, war doch wohl von Anfang an klar. Das ist ein bewusstes politisch psychologisches Kalkül und nennt sich auch im Volksmund, "Salamitaktik".

Das Virus ist gekommen um zu bleiben. Und so wird es erst im Frühling, Sommer eingedämmt sein, um dann im folgenden Herbst/Winter zurückzuschlagen.

Die Tage sagte mir ein Kinderarzt: "Besser auch gesunde Kinder gegen Grippe impfen, da durch die Isolation, dass Immunsystem down ist". Horcht!!! Bin gespannt, wann die ersten gesunden (zumin, nach aktuellen Sprachgebrauch) Menschen an harmlosen Krankheiten erliegen.

Sterben müssen wir alle, so oder so. Ob nun an oder mit covid, an Impffolgeschäden oder eben an anderen Krankheiten, welche aktuell weniger diagnostiziert oder gar nicht erst behandelt werden.

Nicht vergessen, gemäß diesem Wirtschaftssystem, wollen auch Ärzte, Pfleger aber auch die Pharmaindustrie für deren Leistung entlohnt werden, blöd nur, wenn dann die Kassen klamm sind! Gut vielleicht für uns, dann hören auch die Politiker auf uns deren Vorstellungen zu verkaufen....

11   |  5     Login für Vote
12.01.2021, 19.56 Uhr
andreaspaul | schlechter Ausdruck und keine Ahnung von der Planung
wenn es um Corona geht,geht es um Fallzahlen und Tote.
Alkoholiker und Leugner treiben sich hier im Forum kaum herum und haben auch nichts mit unfähigen Beurteilungen zu tun.
Corona ist da und man muss damit umgehen.Eine fähige "Regierung" sollte aus Fehlern lernen.Der Fehler ist,dass die wirklichen Ursachen des warum und wieso warum sich hauptsächlich behütete Personen anstecken und sterben nicht ermittelt wird,sondern eine gesamte Gesellschaft einfallslos ruinirt wird.
Ich würde sage Müller haben früher Korn gemahlen ,deswegen heissen die heute noch Müller (John).
Pferde denken übrigens manchmal besser als Menschen.

14   |  8     Login für Vote
12.01.2021, 20.13 Uhr
Schatziii
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB.
12.01.2021, 20.15 Uhr
Marco Müller-John | .....@andreaspaul Geplärre
Die Vita Ihrer Kommentare strotzt vor Leugnungen, Häme, Rechthaberei und Verunglimpfungen demokratischer Entscheidungsträger. Dieses kommentierendes Geplärre ist nervig und nun wirklich überflüssig.

8   |  21     Login für Vote
12.01.2021, 20.16 Uhr
Hans Herbert
Der Beitrag wurde deaktiviert – Bezug zum Artikel?
12.01.2021, 20.49 Uhr
Henkel | Offenbarungseid
Der Schutz von Alters- und Pflegeheimen, in denen genau die leben, die aktuell überwiegend sterben, ist möglich. Bedeutet genau nicht, sie einzusperren, was aktuell als nötig erachtet wird. Da haben sich hunderte Wissenschaftler zu geäußert, auf die aber Merkel nicht hört. Hat Prof. Kekule gestern erst wieder bei Hart aber fair gesagt. Die hört auf Wissenschaftler, die einen Inzidenzwert von 7 (! lach) fordern. Den man aber niemals erreichen kann. Wegen solchen Nieten sitzen wir in dem Schlamassel.

Die alten Menschen, die bei Ihren Familien leben, trifft es kaum. Alles im normalen Lebensrisiko. Das in den Heimen keiner mehr stirbt, wird man nicht erreichen. Wunder gibt es nicht. Da starben jeden Winter in der Grippesaison Menschen. Und wie Reportagen sogar im Öffentlich-Rechtlichen bestätigen, wollen die Heimbewohner lieber mit Risiko leben als in ihren letzten Lebenstagen eingesperrt und separiert zu sein. Die Lebenserwartung eines Heimbewohners sind noch 2 Jahre. Also müssen wir dieses Risiko nur senken. Was soll den alten Menschen passieren, wenn Sie an die frische Luft gehen? Lachhaft. Ladengeschäfte stundenweise für diese Gruppe öffnen, Taxi statt Straßenbahnen usw. Alles erprobt. So aber ruiniert man die Gesundheit dieser Menschen noch mehr, bis ein Teil von ihnen stirbt und man schiebt es auf Corona. Da gibt es Konzepte, die Wissenschaftler erarbeitet haben. Die hat man nicht genutzt, siehe Hart aber fair gestern Abend. Die Politik hat alles getan, damit es ist, wie es jetzt ist. Das ist kein Zufall.

Diese Aussage von Merkel ist doch eigentlich ein Offenbarungseid. Der Lockdown funktioniert nicht, wir müssen warten, bis es warm wird. Dann ist der Spuk den Sommer über vorbei. Bis zum Herbst, dann kann man vor der Wahl nochmal richtig Theater machen. Bringt vielleicht ein paar Stimmen mehr. Hoffentlich verrechnet sich die Trulla. Diese Mutation ist ein gefundener Vorwand. Kann man den Aussagen von Wissenschaftlern von COG-UK entnehmen, die in England die zahlreichen Mutationen überwachen. 9.654 Mutationen wurden schon gefunden. Und von denen kommt die Aussage, die Mutation wäre gefährlicher, nicht. Die haben sogar darum gebeten, es richtigzustellen, weil Matt Hancock log.

13   |  8     Login für Vote
12.01.2021, 21.00 Uhr
Kama99 | Wären dieses ....
Jahr nicht Wahlen, würde die Politik wahrscheinlich anders reagieren. Aber so könnte jede falsche Anweisung den momentanen bzw. zukünftigen Posten gefährden. Man schießt sich ja jetzt schon fast gegenseitig ab.

9   |  4     Login für Vote
12.01.2021, 21.15 Uhr
Hans Herbert
Der Beitrag wurde deaktiviert – Bezug zum Artikel? Sorry. Anderer Redakteur. Meine Nummer steht unter Kontakt.
12.01.2021, 22.16 Uhr
Pitti-der-Liebe | Zu den Fakten
John Ioannidis lehrt an einer der besten Universitäten der Welt, an der Stanford University School, als Medicine Professor. Sein Fachgebiet ist Medizin, Epidemiologie, Bevölkerungsgesundheit sowie biomedizinische Datenwissenschaft und Statistik. Nebenbei ist er Co-Direktor des Innovationszentrums für Meta-Forschung. Laut Berliner Einstein-Stiftung gehört er aktuell zu den zehn meistzitierten Wissenschaftlern der Welt. Jemanden wie Ioannidis kann man nicht einfach als „Corona-Leugner“ abtun. Das heißt, man kann es, und wird es wohl auch. Aber bei einem wie ihm fällt diese Diffamierungs-Taktik in sich zusammen wie ein missglücktes Soufflé. Ioannidis publizierte im Oktober im „Bulletin of the World Health Organization“ eine geprüfte Metastudie mit dem Titel: „Infection fatality rate of COVID-19 inferred from seroprevalence data“. Darin berechnet er „eine durchschnittliche Infektionssterblichkeit“ durch Covid-19 „über 51 Standorte hinweg von (…) 0,23 Prozent. Zum Vergleich: RKI-Chef Wieler und Christian Drosten schrieben Corona eine Letalität (Infektionssterblichkeit) von einem Prozent zu. Bei schweren Grippewellen geht man von rd. 0,2% aus.
Schon mit dieser Studie schockierte Ioannidis die Corona-Panikmacher. Und die sogenannten Faktenfinder taten sich mit ihren unausweichlichen „Widerlegungen“ besonders schwer, weil die Studie eben im WHO-Bulletin publiziert wurde – das man nicht ganz so leicht als „Verschwörungs-Plattform“ abtun kann wie andere Quellen.
Und jetzt das! Ioannidis legt nach. Mit Co-Autoren hat er nun im Januar eine neue Arbeit vorgelegt – die das Narrativ vom Nutzen des Lockdowns im Fundament erschüttert. Das Fazit was man aber in Deutschland nicht hören wollte und will: Die Lockdowns haben versagt. Die Studie hat den Titel „Bewertung der Auswirkungen der Quarantäne und der Schließung von Unternehmen auf die Verbreitung von COVID-19“. Sie wurde bereits einer vollen „Peer-Review-Prüfung“ unterzogen und ist damit wissenschaftlich aussagekräftig. Quelle: Reitschuster

13   |  7     Login für Vote
13.01.2021, 02.17 Uhr
KaKn | Keine Haare schneiden
Hallo Frau Merkel

Keine Haare schneiden bis oder nach Ostern für uns Bürger/Steuerzahler, aber Ihre Frisur sitzt.
Frage? Wo lassen Sie sich Ihre Haare schneiden, aber nicht beim Friseur ... Das ist ja VERBOTEN

15   |  8     Login für Vote
13.01.2021, 08.50 Uhr
Kyffhaeuser | "nur" 0,23 % Tote
klar 0,23 % wären weltweit "nur" 18 Milionen Tote, reicht manchen wahrscheinlich nicht. Aktueller Stand fast 2 mill. Trotzdem halte ich mich lieber an Fakten die messbar sind, z.B. echte bestätigte Infektionszahlen und nicht statistisch hochgerechnete sogenannte Studien. Und die täglich veröffentlichten Infektions und Todeszahlen sagen nicht 0,23 % sondern ca. 2 % Tote im Verhältnis zu den bestätigten Infektionen aus. Ich glaube nicht, das man in Wirklichkeit um den Faktor 10 höhere Infektionszahlen hat ! nur dann käme man auf 0,23 % Tote ! Also stimmt da was nicht ? Für Deutschland macht der "kleine" Unterschied 184000 Tote zu 1,8 Mill Tote aus. Aktuell bereits über 40.0000

4   |  14     Login für Vote
13.01.2021, 09.45 Uhr
N. Baxter | Annahmen!!!
was oder wer nicht getestet wird, verschwindet letztlich untern Radar bzw. man muss dann eben doch mit Annahmen oder Modellen arbeiten.

Da eben viele nicht getestet werden, selbst nicht Familienmitglieder eines Haushaltes, wenn einer positiv ist!! Insofern scheint die Dunkelziffer zw. wirklich Infizierten und nachweislichen Positiven weit auseinander zu liegen.

8   |  2     Login für Vote
13.01.2021, 09.59 Uhr
Leser X | Dinosaurier
Wenn man manche Kommentatoren liest, könnte man fast glauben, dass sie uns den Weg der Dinosaurier gehen lassen wollen.

3   |  13     Login für Vote
13.01.2021, 11.22 Uhr
nur_mal_so | @andreaspaul
Sie verlangen permanent von den anderen Kommentatoren, dass man Ihnen doch bitte mal erklären soll, warum Sie, trotz Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person, selbst kein Corona bekommen haben.
Dann lehnen Sie sich selbstzufrieden zurück und sehen Ihre Fragestellung bereits als Beweis, dass es Corona nicht gibt, oder es ungefährlich sei, oder dass Sie unverwundbar sind oder Jesus - ich weiß es nicht. Jedenfalls schließen Sie daraus, dass Corona Hysterie und Spinnerei sei.

Nun, zum einen: Corona ist nicht "Captain Trips" aus The Stand mit einer Verbreitungsrate von 99,9%. Sie können ja auch durchaus mit einem an Masern infizierten Verkehr haben und die Masern trotzdem nicht bekommen, oder mit jemanden, der/die Herpes hat, herumknutschen, ohne am nächsten Morgen keinen Orangensaft mehr trinken zu können. Sie haben vielleicht ein gutes Immunsystem, in dem Fall: herzlichen Glückwunsch.

Deswegen stolz wie ein Gockel herumzulaufen und zu grölen: "Seht her, wir werden alle belogen, und wenn überhaupt sterben eh bloß die Alten, die hätte es ja ohnehin bald getroffen, mir ist auch nichts passiert!" ist anmaßend, überheblich, blauäugig, rücksichtslos - ach, und was mir der Impfworte darob noch mehr einfallen würden.

12   |  7     Login für Vote
13.01.2021, 11.37 Uhr
HisMastersVoise | Ach Du meine Nase!!
Eine der meist zitierten Weißheiten der Neuzeit ist." Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt". Und weitehin wird es zig mehr oder weniger intellektuell vorbelastste Geister geben, welche ihre eigene Halstarrigkeit durch externe Informationen legitimieren werden. Da draußen brennt aber die Coronafront weltweit. Hier zu sagen, daß X -Tausend Tote Ok sind aber Y-Tausend Tote zu viel sind, ist der Schritt zurück in die Steinzeit. Und wenn überall weltweit von überlasteten Gesundheitssysthemen berichtet wird, kann man natürlich von Verschwörung reden, einer weltweiten allumfassenden Verschwörung. Oder man macht die Augen auf und schaut endlich hin. Wer hier nicht an der Lösung mitarbeitet ist Teil des Problems. Ich glaube, daß immer mehr Querdenker zu den verhassten Denkern überlaufen, und endlich erkennen, wie groß die Gefahr ist. Und mit welchem demokratischen Recht fordert jemand seine unfassende Freiheit zu Lasten seiner Mitmenschen ein. Das Problem hier löst sich nicht durch Schulzuweisungen, Verharmlosung, Gegendarstellung oder Ignoranz. Da ist uns Corona weit voraus. Es befällt einfach jeden, der sich nicht wehren kann. Also Maske tragen, Abstand halten, Hirn einschalten und Sozialkompetenz zeigen. Denn die ja so verhassten Politiker versuchen gerade irgend wie unseren Allerwertesten zu retten. Da haben wir mitzuhelfen und nicht dumm rumzupalavern!!!!

13   |  13     Login für Vote
13.01.2021, 11.59 Uhr
Flitzpiepe | Perfekt zusammengefasst
Der Vorkommentar von HisMastersVoise legt perfekt die aktuelle Zustandssituation weltweit dar.
Da gibt es nur noch eins hinzuzufügen:
Beim letzten Satz 'Da haben wir mitzuhelfen und nicht dumm rumzupalavern!!!!' sehe ich auch die nnz in der Pflicht.

10   |  11     Login für Vote
13.01.2021, 12.19 Uhr
andreaspaul | Richtig meine Ausführungen lesen/ begreifen und dann was von sich geben nur_mal_so
mir ist bewusst das es einen CoronaVirus gibt(selbstverständlich, übrigens auch Querdenkern) und ich hinterfrage solche Umstände nicht infiziert worden zu sein.(übrigens alle Kritiker kritisieren nicht der Kritik wegen,sondern weil ihrer Meinung was nicht stimmt).Geht das da oben rein???
Im Gegendatz zu ihnen nehme ich nicht einfach wie eine Hammelherde hin was das Leitschaf munter durch die Gegend posaunt und das Land mit ihren Massnahmen gegen die Wand fährt.Lockdown bringt ja nichts.!? oder
Es kann ja immerhin sein,dass unser Immunsystem die entscheidende Rolle beim Infekrtionsgeschehen hat.
Je besser oder schlechter dieses ist,desto eher wird man infiziert oder nicht.
Influenza oder Grippe war immer in den sonnenarmen Monaten besonders schlecht für Menschen.
Und das hängt mit dem fehlenden Vitamin D3 zusammen was nicht/ungenügend zur Verfügung steht..
Ich bin der Meinung,dass dieser Umstand bisher nicht berücksichtigt ist.Gegenseitiges Wegsperren der Leute ist keine Lösung.
Ein schlechtes Immunsystem würde zumindest erklären warum besonders Alten- und Pflegeheime viel schwere Corona Fälle und Tote haben.In den nordischen Ländern wird übrigens Vitamin D3 +K2 bezahlt.
Ich nehme sowas regelmässig.Hatte noch nie eine Grippe und jetzt (unerklärlich) kein Corona.
Endlich verstanden !?

9   |  11     Login für Vote
13.01.2021, 12.29 Uhr
Hector_Landers | tja...
gegen corona war die pest nix weiter, als ein schnupfen!

3   |  5     Login für Vote
13.01.2021, 12.35 Uhr
DonaldT | Lockdown bis Ostern
Wir sitzen alle in einem Boot.
Nur M+S fahren Wasserski, wir anderen müssen rudern,
rudern wie Sklaven, je nach Trommelschlag.

8   |  3     Login für Vote
13.01.2021, 12.50 Uhr
Psychoanalytiker | Lockdown bringt ja nichts ...
... andrespaul, sie rufen es aus (!) und fragen (?) gleichzeitig. Da bin ich schon bei Ihnen, aber doch nicht ganz: Dieser Lockdown bringt fast nichts, zumindest dann, wenn sich Menschen nicht daran halten und z.B. bei "Aldi" zwar Maske tragen, aber die Nase heraushängen lassen. Bei ähnlichem Handeln (Badehose) im Freibad würde man des Platzes verwiesen, da kann man sich auch nicht afs Grundgesetz berufen. Dann dicht an dicht ohne Maske die Wege entlang gehen, nicht ausweichen, oder im Büro seinen Gegenüber mal entgegen niesen.

Übrigens sagt mir die gestern veröffentlichte Sterberate in Deutschland (bildhaft gesehen), dass eine Stadt wie Nordhausen nicht mehr existiert ...

8   |  9     Login für Vote
13.01.2021, 12.58 Uhr
andreaspaul | die Alten/Pflegeheime halten sich an alle Massnahmen Psychoanalytiker
na und !?? warum gibt es trotzdem so traurig viele Infizierte und Tote?
Wo liegt der Grund ?
Ich sage : Immunsystem bei diesen Leuten stärken.
überhaupt darauf das Augenmerk richten.
Die leute voreinander fernhalten bringt nichts. Siehe Altenheime.

9   |  7     Login für Vote
13.01.2021, 13.06 Uhr
Bleistift und Lineal
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema des Beitrags
13.01.2021, 15.40 Uhr
HisMastersVoise | Neandertal?
Wenn ich also richtig verstehe, sollen alle Mitmenschen, welche nicht aus eigener Kraft gegen Corona bestehen können besser sterben. Ich rede von unseren Eltern und Älteren, von unseren an Krebs erkrankten, von unseren Verunfallten von allen, die nach Darwin und Paule die Evolution nicht geschafft haben oder schaffen werden, ob sie nun Schuld hatten oder fürchterliches Unglück. Das ich im Jahr 2021 in Deutschland so etwas menschenverachtendes lesen muß, macht mich fassungslos. Einen Steven Hawking hätte es in so einer Welt nicht gegeben. Bei so viel Arroganz und Egoismus bin ich erschüttert. Und unsere Mediziner kämpfen um JEDES Leben, weil wir es uns und unseren Kindern schuldig sind, zu beweisen, was Einsatz und Nächstenliebe ungeachtet von Status, Religion, Alter oder Konfession bedeutet.

7   |  11     Login für Vote
13.01.2021, 16.09 Uhr
andreaspaul | so einen besonders "schwülstigen" Schwachsinn HisMastersVoise
habe ich überhaupt noch nicht gelesen.
Ich frage mich wirklich wo das Körperteil des Denkens sitzt.
Hier geht es darum zu prüfen ob eine besondere Behandlung ,die das Immunsystem auch und gerade bei älteren gefärdeten Menschen stärkt ,besser ist als nur mal eben eine Kontaktsperre.
Die Kontaktsperren sind ja da.
Wo liegt also das Problem für Wissenschaftler und Politiker diese leute mit kostenlosen Vitamingaben zu unterstützen.
Ich habe gerade in T-online gelesen die Dramatik in den Pflege/Altenheimen nimmt stetig zu.Man weiss garnicht warum das eigentlich so ist.
Verstanden oder ? ich nehme mal an bei vielen reicht es wirklich nur bis zum Abendbrot.

8   |  5     Login für Vote
13.01.2021, 16.48 Uhr
Bonnie | Lockdown bis Ostern?
Nach und. Bedankt euch doch alle bei Ignoranten Flitzpiepen, welche nicht die geringsten Regeln einhalten. Mich öden die irren Theorien der Besserwisser einfach nur noch an. Selber nichts auf die Reihe bringen, aber auf die Regierung schimpfen. Was mich außerdem stört, dass die nnz diesen Menschen auch noch eine Plattform gibt. Am Besten zu Corona-Themen keinen Kommentar zulassen.

3   |  10     Login für Vote
13.01.2021, 18.40 Uhr
N. Baxter
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Beitrag
14.01.2021, 11.56 Uhr
HisMastersVoise | Ganz einfach!!
Die Mitarbeiter in Krankenhäusern und Pflegeheimen, wenn überhaupt genug vor Ort sind arbeiten seit Monaten außerhalb ihrer Belastungsgrenze. Und das letzte was die Frontkämpfer brauchen, sind gute Ratschläge und noch mehr Applaus. Nicht fehlende Vitaminversorgung sondern die Ignoranten sind das Problem. Also Maske tragen, Abstand halten, Hirn einschalten und soziale Kompetenz zeigen. Denn gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen, oder aktuell kein Pulver gemischt.

0   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.