nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Mo, 12:31 Uhr
03.05.2021
Aus dem Landtag

Tagespflegeeinrichtungen endlich wieder öffnen

Tagespflegeeinrichtungen sollen endlich wieder öffnen - das fordert der sozialpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Denny Möller. Mit dem richtigen Konzept könnten die Einrichtungen ebenso sicher betrieben werden wie ein Pflegeheim...

Anzeige MSO digital
„Mit einem strengen Test- und Hygienekonzept und dank hoher Impfquote können Tagespflegeeinrichtungen genauso sicher betrieben werden wie ein Pflegeheim. Die Lage in der Pflege und insbesondere der pflegenden Angehörigen muss in den Fokus rücken. Hier braucht es dringend Entlastung“, so Möller.

Für das Wohl der zu Pflegenden als auch für die Entlastung der pflegenden Angehörigen ist eine Öffnung der Tagespflegeeinrichtungen unumgänglich und aufgrund hoher Impfquote bei Beschäftigten und zu Pflegenden auch unabhängig vom Inzidenzwert geboten.

Als Voraussetzungen dafür nennt Möller strenge Hygienemaßnahmen sowie regelmäßige Testungen der Beschäftigten und Tagesgäste. Möller weiter: „Die permanente Überforderung der pflegenden Angehörigen muss dringend entschärft werden. Alle Formen von Tagespflegeeinrichtungen bieten diese Möglichkeiten an. Nutzen wir sie jetzt!“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

03.05.2021, 13.49 Uhr
DonaldT | Tagespflegeeinrichtungen endlich wieder öffnen
Die SPD-Landtagsfraktion fordert?
Die haben doch in Erfurt und Berlin erst der Schließung zugestimmt, anstatt gleich Alternativen aufzuzeigen und zu ermöglichen.

Die SPD ist doch Teil von RRG - warum tut sich dann nichts?

Wahlkampf???

4   |  2     Login für Vote
03.05.2021, 14.55 Uhr
ChristianNDH | Verlogen.....
....Im Bund schließt man eifrig und im Freistaat fordert die SPD gern.
Polemik beiseite.
Es zeigt sich doch insgesamt, dass nicht nur die Tagespflegen zu öffnen sind.
Sportvereine, Gaststätten, Begegnungsstätten, Kultureinrichtungen, etc. sind auch noch da.
Gestern war zu hören, das nach einer 3 Monatsstudie in Baden-Würtemberg die KITAS doch keine "Infektionstreiber" sind. Und nun?
Ich kann daraus nur den Schluss ziehen, dass seitens der Bundespolitik nicht mal auf Sicht gefahren wurde.
Mein Aufruf lautet: Die bundespolitischen Entscheidungsträger MÜSSEN endlich wieder die Menschen in Deutschland ihr Leben leben lassen. Mit allen (Lebens)Risiken.

7   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.