tv nt eic kyf msh nnz uhz
Mi, 14:25 Uhr
24.11.2021
AfD erstellt einen Forderungskatalog an Landesregierung

Eine Impfpflicht ist nicht die Lösung

Nach bundesweit steigenden Zahlen positiver Corona-Testergebnisse sowie dem Erreichen der höchsten Warnstufe in Thüringen reagierte die Rot-Rot-Grüne-Landesregierung bereits am Dienstag mit der Festlegung weiterer verschärfter Maßnahmen, um die Corona-Krise zu bewältigen...

Dazu gehören bereits jetzt Maßnahmen wie die Sperrstunde für Gastronomie und Spielhallen ab 22 Uhr und die Ausgangssperre für Ungeimpfte (von 22 bis 5 Uhr).

Demgemäß muss sich der Thüringer Landtag heute in einem Sonderplenum mit der Feststellung der epidemischen Lage für den Freistaat Thüringen befassen, wonach weitere unverhältnismäßige Maßnahmen folgen sollen, wie beispielsweise die Kontaktbeschränkung für Ungeimpfte, die Untersagung von Weihnachtsmärkten, Messen und Kongresse, der 2G-Regel im Einzelhandel und der Schließung von Clubs, Bars und Diskotheken u.a.

Mit den geplanten Maßnahmen, welche primär dem Schutz der Ungeimpften gelten sollen, werden diese jedoch weiterhin und verschärft für eine misslungene Gesundheitspolitik als Sündenbock verantwortlich gemacht. Damit zeigt die Thüringer Landesregierung mit dem Finger auf diejenigen, die sich nicht impfen lassen möchten, was unweigerlich die weitere Spaltung der Gesellschaft fördert. Dabei ist die einzige Lösung der politisch Verantwortlichen lediglich das Impfen oder Boostern. Die AfD-Fraktion Thüringen stellte zur aktuellen Lage einen entsprechenden Antrag.

„Das ist uns schlicht zu wenig Politik und zu viel Impfzwang. An der derzeitigen Situation und den Coronazahlen werden auch diese Maßnahmen, die wir schon einmal hatten, nichts ändern“, sagt Wolfgang Lauerwald, Sprecher für Gesundheit der AfD-Fraktion Thüringen.
„Die Frage ist doch, was hat die Thüringer Landesregierung aus den vergangenen 20 Monaten gelernt? Der immer dringlicher werdenden Forderung nach einer Impfpflicht – vor allem von den LINKEN – erklären wir mit unserem Antrag wiederholt eine klare Absage,“ führt Wolfgang Lauerwald aus, „Eine Impfpflicht kann – mit allem Wissen und Erkenntnissen der letzten Monate – nicht der Allheilsbringer der Pandemie sein. Impfangebote für diejenigen, die es wünschen, muss es aber ausreichend geben. Ob man sich impfen lässt oder nicht, muss eine freie Entscheidung bleiben. Die Gesundheitspolitik dreht sich im Kreis. Wir wollen Perspektiven und unterbreiten dem Landtag deshalb heute konkrete Vorschläge.

Die AfD-Fraktion fordert:
  • ein landeseigenes Sofortprogramm zur Rückgewinnung medizinischen Fachpersonals inklusive einer Rückkehrprämie von 5.000 EUR, wenn sie in ihren alten Beruf zurückkehren
  • eine Sonderprämie für intensivmedizinisches Personal in Höhe von 1.000 EUR
  • die Abkehr von der allgemeinen Impfpflicht oder der Impfpflicht für bestimmte Berufsgruppen
  • eine sofortige Ausstiegsstrategie zur Beendigung sämtlicher Coronamaßnahmen
  • ein Konzept für den wirksamen Schutz vulnerabler Gruppen
  • ein Entschädigungsfonds für Impfschäden
  • die Unterlassung solcher politischen Maßnahmen, die auf eine Spaltung der Gesellschaft abzielt oder eine solche bewirkt."
Autor: red

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick



Kommentare

24.11.2021, 21.23 Uhr
Sternchen55 | Impfen
Die Leute sollen sich impfen aber wo und wann. Es müssten mehr Impfstellen eingerichtet werden wo man sich ohne Termin impfen lassen kann. Die Hausärzte schaffen das nicht allein. Und bei der Impfstelle in der Stolberger-Straße sitzt man Stunden weil nur ein Arzt da ist, das ist doch nicht gut.

1   |  4     Login für Vote
25.11.2021, 01.26 Uhr
grobschmied56 | Immer wieder der gleiche sinnlose...
... Klimbim! Ausgangssperren - wenn ich so einen Blödsinn schon sehe! Klar, das Virus lauert bevorzugt des Nachts hinter Hecken und Bäumen und fällt gnadenlos über den einsamen Wanderer her, welcher sich dreisterweise nach 22:00 Uhr aus den vier Wänden wagt!
Politiker, welche so einen Schrott verordnen, um die 'Pandemie' zu besiegen - die sollte man schon mal einweisen lassen. In eine beschützende Werkstatt oder etwas ähnliches.
Grund für solche und ähnliche 'Maßnahmen' und 'Verordnungen' dürfte wohl die unter Polit-Darstellern weit verbreitete Ahnungslosigkeit und Rechen-Unfähigkeit sein. (Fachbegriff: Dyskalkulie).
Die Betroffenen sind nicht in der Lage, auch nur einfachste Berechnungen oder Abschätzungen anzustellen. Mega, Giga, Nano, Mikro - für diese ahnungslose Spezies Mensch ist das alles gleich.
Fragen Sie mal einen Politiker, wie weit der Mond weg ist - oder welche Größe ein Corona-Virus hat.
Der Grobschmied weiß so was, weil er sich seit Jahrzehnten für Naturwissenschaft interessiert.
Die gleiche Frage an Baerbock, Habeck oder Frau Eskens - lieber nicht.
Es könnte auf den Ausruf des Kindes aus Hans Christian Andersens Märchen hinauslaufen:
"Der Kaiser ist ja nackt!"
(und unsere Polit-Stars sind komplett unbedarft)

4   |  1     Login für Vote
25.11.2021, 06.57 Uhr
larsjc | Kreative Geimpfte,
Impfpflicht brauchen wir nicht mehr, es geht ja auch einfacher. Ich las heute das man nicht einsichtigen Ungeimpften den Führerschein entziehen will oder Sozialleistungen wie Wohngeld und ALG. nicht mehr zahlt. Dann 2500 € Strafe für nicht getestete in öffentlichen Verkehrsmitteln oder man wird halt irgendwo in Deutschland an die frische Luft gesetzt wenn man ungetestet im ICE sitzt.

Dazu kommt ein Zuschlag bei der Krankenversicherung und eine Selbstbeteiligung, sollte es zu einem Krankenhausaufenthalt kommen. Also wer braucht da noch eine Impfpflicht.

4   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 08.06 Uhr
Romikon | Vielleicht lesen das ja mal Politiker ! habe das Gestern gefunden.....
Es sollten echte Lösungen her !
Hier haben vor Wochen renomierte Wissenschaftler etwas Wichtiges herausgefunden.
Das ist auch nachzulesen!

Harvard-Studie beweist: Weltweite Impfungen hemmen das Virus nicht.
Am 30. September 2021 ist die Online-first-Fassung einer Harvard-Studie erschienen. Unter dem Titel „Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States“ .
COVID19-Fälle erfolgen unabhängig von der Impfquote in 68 Ländern und 2947 Bezirken in den USA,es stellen zwei Top-Wissenschaftler vor.

Ergebnis : "durch hohe Impfquoten könne man die Ausbreitung der Corona-Viren nicht eindämmen"

"Kurz gesagt – je höher die Impfrate in Prozent, desto mehr „COVID-19-Fälle“ wurden gemeldet."

Woran liegts? weil das Impfen zusätzlich Mutationen produziert?
Andere Dinge müssen her !

Tja !warum interessiert das keinen bei uns ??KEINEN !

8   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 08.33 Uhr
Henkel | Sternchen55
Wollen die Ärzte trotz fürstlicher Entlohnung überhaupt noch impfen? Die Studienlage kippt, es berichtet nur niemand. Bei der letzten Studie, die ich gelesen habe, vom 08.11. in einem seriösen Medizinjournal, endet die Überschrift ": a warning". Wer einfach nur sagt, geht doch impfen, kennt eben die aufkommenden Probleme nicht. Weil er nur sieht, was er sehen soll und dann meint, er sei gut informiert. Also sollen die Mediziner erstmal diese Probleme klären.

Das dumme an der Politik, sie drehen Ursache und Wirkung. Man versprach die gute Wirksamkeit, um die Menschen an die Impfung zu bekommen. Bis es nicht mehr aufrecht zu erhalten war. Diese Eigenschaft hatte der Impfstoff aber nie und es kam nicht überraschend. Das wissen auch die und erzählten trotzdem den Schnee. Setzen wir mal voraus, boostern hilft, dann hat man einfach zu spät mit boostern begonnen.

Ähnliches in der Pflege. Habe heute einen Bericht gelesen, auf gewerkschaftsforum. Alle Politiker haben zwar diesen Berufen in den Qualitätsmedien gehuldigt, aber hinten rum für skandalöse Zustände gesorgt. Dieser Mangel ist hausgemacht und hat mit Corona nichts zu tun. Auch diese Vorzeigemitarbeiter, die in den Qualitätsmedien auftauchen, lassen die Zustände einfach weg. Und ich wette, die meisten hier, die auf Leute zeigen, die sich erstmal nicht impfen lassen wollen, kennen diese Zustände nicht. Da ändert auch ne Spritze gegen eine Krankheit nichts dran. Und zwingen lassen sich diese Pflegekräfte sowieso nicht. Wird beim lesen dieses Berichtes vollkommen klar. Bei den Zuständen, der Entlohnung findet man immer einen gleichwertigen Job.

Dann verweist die Gruppe um Trüffel auf Gibraltar, dort würde die Impfung gut wirken. Zum einen, wenn man die Toten mal auf ein Volk hochrechnet, sind die Zahlen dann auch wieder nicht so prickelnd. Dann wissen wir nicht, wie sie testen. Nur wirklich an COVID 19 Erkrankte werden gezählt oder wie hier, alles, was einen positiven Test hat. Kann 50 bis 80% ausmachen. Das entscheidende aber ist, trotz 100% Impfung sagen Dir Politiker, was Du zu tun hast. Wenn’s so gut wirkt, warum noch in das Leben der Menschen einmischen und etwas verbieten? Und wie werden unsere Politiker reagieren, welche Maßna

4   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 09.08 Uhr
HisMastersVoise | Witz des Tages !!
Die AFD fordert, was will uns das sagen. Da Corona ein Ausländer ist, soll er sofort ausgewiesen werden. Ich habe auch Träume und Wünsche. Sie fordern keine Impfpflicht..aber für bestimmte Gruppen. Sie fordern eine Austiegsstrategie von Corona , haben aber keine Strategie zur Bewältigung. Sie fordern mehr Geld für Pflegerückkehrer, leugnen aber die Probleme um Corona. Da ist leider mal wieder eine AFD-Blase aufgeploppt..ist aber zum Glück bald wieder weg. Denn für ernst gemeinte Vorschläge, welche unpolitisch Lösungen herbeiführen könnten, sind sie nicht bekannt. PS. Wo sind eigentlich Weidel und Höcke ?

2   |  8     Login für Vote
25.11.2021, 10.53 Uhr
Henkel | Wirklich witzig
Auf Grund der Schnappatmung wohl nicht verstanden? Keine Impfpflicht, auch nicht für bestimmte Gruppen. Ausstiegsstrategie, nicht nur auf Impfung verlassen. Eine Ausstiegsstrategie bedeutet, erstmal die unqualifizierten, sinnfreien Maßnahmen weg. Dann wäre schon viel gewonnen. Oder bspw. Tests verbessern und standardisieren. Oder wenigstens in dem Fall an die WHO Empfehlungen halten. Wer sich impfen lassen will, rein damit. Naja, so mancher schnallt eben nichts. Man kann sich gar nicht mehr vorstellen, dass es diese Hysteriker noch ernst meinen mit all Ihren Wendungen und Erinnerungslücken. An all die Verheißungen erinnern sich diese Herrschaften nicht mehr. Ihre hier gemachten Vorwürfe an all jene, die das Gegenteil sagten, was sich dann bewahrheitete. So viele Wendehälse gabs nicht mal zur Widervereinigung. Dreht den Hals auch mal in eine andere Richtung, sonst wirds immer enger.

Macht ruhig so weiter, im nächsten Winter haben wir noch weniger ITS Betten. Dann sind nicht die Ungeimpften schuld, sondern all die Marionetten, die das Ablenkungsmanöver der ReGIERung mittragen. Ändert man jetzt nicht schleunigst die Bedingungen der Pflegeberufe, wird es sicherlich lustig. Andere Länder haben es getan. Und wir. Ein paar lumpige Euro mehr auf zu wenig. Immer mehr Pflegekräfte im Verleih. Die schicken dann ihre Kräfte nicht ins Corona System. Wozu auch, es fehlt auch an anderer Stelle. Die ausländischen Kräfte gehen lieber in Länder, wo man was tut. Alles völlig logisch, nur nicht für unsere eingeschüchterten Leuchten. Und Ihr meint, eine Impfpflicht löst alle Probleme. Na, dann macht.

4   |  2     Login für Vote
25.11.2021, 12.01 Uhr
A-H-S | @ HisMastersVoice: Maßnahmen
Das Problem in den Krankenhäusern scheint ja nicht das Virus zu sein, sondern die Flucht der Fachkräfte.
Dazu wurden explizite Vorschläge gemacht, wie dies vor allem KURZFRISTIG abzufangen ist.
Wozu wird eine Impflicht im medizinischen Bereich führen? Tausende werden kündigen und das Problem potenzieren. Das ist also Ihr Lösungsansatz?

PS: Ich freue mich natürlich, dass es Ihnen gut geht. Nachdem Sie kürzlich nicht mehr auf die Nachfrage zu Ihrer Aussage: "Ein ungeimpfter negativ Getesteter ist um den Fator 8 mehr gefährdet" antworten konnten, dachte ich schon, Ihnen sei etwas passiert.^^ Vielleicht haben Sie ja jetzt die Studie gefunden?
https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=301193

6   |  3     Login für Vote
25.11.2021, 14.46 Uhr
HisMastersVoise | Dank an die AFD !!
Nachdem nun der politische Burgfrieden zwischen den Parteien zur gemeinsamen Bewältigung der Krise von der AFD gebrochen wurde, ist auch der Repekt vor dieser Truppe restlos zerstört. Mit halbgaren polemischen Forderungen und verlogenen Forderungen in der aktuellen Lage auf Stimmenfang zu gehen, wird das Projekt AFD in der Sicht der Wähler schneller beenden als jede Bungaparty. Ich danke dem Verfasser für diesen politischen Selbstmord. Denn jeder hier auch nur ansatzweise Vernunftbegabte Leser wird in den zusammengewerkelten Forderungen nicht anderes als Profilierungssucht erkennen. GM Spahn hat vor zehn Tagen die Sonderprämie von 5000€ für Pflegekräfte gefordert. Also liebe AFD, wenn Ihr nicht hilfreiches zu Bewältigung der aktuellen dramatischen Lage beizusteuern habt, dann geht doch dahin, wo Ihr die letzten Monate auch wart.. in der Versenkung.

2   |  11     Login für Vote
25.11.2021, 15.25 Uhr
diddi72 | Vielleicht kann ich helfen
A-H-S, unter diesem Artikel gibt es einen deaktivierten Kommentar (14:16) mit einer Anmerkung der Redaktion. Dort finden Sie einen Link. Ich darf den ja hier nicht posten, den nnz-Link mit diesem Link aber schon. :D

https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=301518#137120

Diesen Link in dem deaktivierten Kommentar ruhig mal anschauen. Unter anderem findet man dort etwas über eine groß angelegte französische Studie.

Zitat aus dem Link: "Geimpfte Menschen haben ein neunmal geringeres Risiko, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden oder an Covid-19 zu sterben, als ungeimpfte Menschen."

Eventuell meinte HMV diese Studie. Ich möchte mich aber hier nicht als HMV's Anwalt aufspielen. Er/sie kann sich dann ganz bestimmt auch selbst nochmal dazu äußern.


Gesund bleiben!

Gruß
diddi

1   |  1     Login für Vote
25.11.2021, 15.46 Uhr
BigBen
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
25.11.2021, 16.25 Uhr
tannhäuser | Oh je...
...Hassobjekt Nr. 1, ohne irgendwo in einer Regierungsverantwortung zu stehen.

Wenn hier über Blödsinn von anderen Parteien diskutiert wird, habe ich noch keinen Kommentar vom Ihnen gelesen, HMV!

Also doch nur Anti-AfD-Schaum-Vor-Dem-Mund-Party, was Sie hier propagieren?

Wenn demnächst irgendwo 5 Lesben in Corona-Quarantäne müssen, behaupten Sie dann wohl, dass die alle von Alice Weigel angesteckt worden?

6   |  1     Login für Vote
26.11.2021, 11.49 Uhr
A-H-S | @diddi72 Danke für den Hinweis
Danke für den Hinweis. Ich kenne die Studie. Sie belegt aber nicht das, was uns HMV hier unterschieben wollte. Er hat nämlich den "ungeimpften negativ Getesteten" als Vergleichsmaßstab herangezogen.

Natürlich hat uns HMV hier eine Erfindung untergeschoben. Er schafft es nicht mal, sich für den Stuss, den er von sich gibt zu entschuldigen. Stattdessen ergießt er sich in den nächsten sinnlosen Wortschwall, der von Unwahrheiten nur so strotzt.

Zitat HMV: "politische Burgfrieden zwischen den Parteien"
-> Einen derartigen Burgfrieden gab es nie. Den fantasiert er sich herbei. Wir müssen das Problem lösen, das mit den Abgang von medizinischen Fachkräften einhergeht. Mit Corona hat das wenig zu tun, es packt den Vorgang nur in den Fokus.

Zitat HMV: "Mit halbgaren polemischen Forderungen und verlogenen Forderungen in der aktuellen Lage auf Stimmenfang zu gehen..."
-> Welcher Stimmenfang? Welche Wahl steht an?
Was solche Leute nicht verstehen wollen: wir können die aktuelle Welle nicht mit Impfen abfangen. Das wird jeder bestätigen, der sich nur halbwegs mit der Problematik auseinandersetzt. Kurzfristige Maßnahmen können nur darin bestehen, das Gesundheitssystem so zu stärken, dass es die Welle abhandeln kann (Betten aufbauen, die Logistik verstärken, die Mitarbeiter motivieren). Völlig kontraproduktiv ist dabei eine Impfpflicht im Gesundheitssektor. Viele wollen sich nicht impfen und verlassen dann den Sektor, die Impfnebenwirkungen werden sofort zu weiteren hohen Ausfallraten führen. Irre.

5   |  1     Login für Vote
26.11.2021, 12.10 Uhr
BigBen | Impflicht
Das Versagen der Regierenden ist so GROSS, dass die künftige Außenministerin eine Impfpflicht einführen will. Die Impfpflicht wird verordnet, es werden sogar Bußgelder in betracht gezogen. Aber die Verantwortung für das Impfen wird den Patienten aufgezwungen. Das zeigt mir, wie man mit der Gesundheit der Bürger umgeht, darüber sollte man nachdenken,zumindest die Bürger.

6   |  2     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige