nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung
Di, 12:11 Uhr
06.04.2021
AfD fordert: Keine Privilegien für Geimpfte!

Freiheit ist kein Sonderrecht

Ebenso wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert nun auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) Sonderrechte für Geimpfte. Demnach sollen Personen, die vollständig gegen das Coronavirus geimpfte sind, mehr Freiheiten beim Einkaufen oder Reisen erhalten...

Anzeige MSO digital
Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Dr. Wolfgang Lauerwald, erklärt hierzu:
„Dieser Vorstoß ist nicht nur verfassungsrechtlich äußerst problematisch, sondern pures Gift für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Mit Privilegien für Geimpfte droht eine Zwei-Klassen-Gesellschaft und die Stigmatisierung all derjenigen, die noch nicht geimpft sind oder sich bewusst gegen eine Impfung entscheiden. Die AfD-Fraktion fordert sämtliche Grundrechtseinschränkungen unverzüglich für alle Bürger aufzuheben und nicht erst, so wie es Herr Ramelow vorsieht, wenn mindestens die Hälfte der Deutschen geimpft ist.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

06.04.2021, 12.41 Uhr
Halssteckenbleib | So wirds wohl auch kommen
die Zwei...Dreiklassen Gesellschaft. Da gibts bestimmt noch eines Tages Mord und Totschlag wie es so im Volksmund heißt. Schlimm diese ganze Puscherei um ein Virus .Das Teil scheint mir aber auch verdammt gefährlich zu sein. Bei mir wäre es glaubig nicht lange....gibt nix zu holen.

8   |  13     Login für Vote
06.04.2021, 12.49 Uhr
andreaspaul | vielleicht sollte man in den Alten/Pflegeheimen
anfangen und endlich ein gemeinsames Mittagessen gestatten.

14   |  3     Login für Vote
06.04.2021, 12.49 Uhr
Herr Schröder | Dafür braucht es keine Verordnung.
Das regeln die Anbieter der Dienstleistungen schon von allein. Einige Länder haben schon angekündigt, nur noch geimpfte ins Land zu lassen. Macht aber erst Sinn, wenn genügend Impfstoff vorhanden ist.

9   |  7     Login für Vote
06.04.2021, 13.00 Uhr
Engenius | Zusammenhalt der Gesellschaft???
Hier wird ja der Bock zum Gärtner gemacht, daß ausgerechnet die AFD einen Zusammenhalt der Gesellschaft wünscht, wo sie doch ihr großes Ziel in der Spaltung selbiger sieht!
Verantwortung für das eigenen Handeln bedeutet auch, die Konsequenzen für das zu tragen, was man tut oder auch läßt!
Übrigens wünscht die übergroße Mehrheit der Nordhäuser gar keinen Zusammenhalt mit Leuten die Reichsflaggen durch Nordhausen tragen oder auch nur hinterherlaufen!

16   |  23     Login für Vote
06.04.2021, 13.33 Uhr
Oberstudienrat | hatte schonmal gesagt..
... da will die AFD den Gewerbetreibenden, die händeringend auf Kundschaft warten, die Hoffnung nehmen...deren Angestellte weiterhin in Kurzarbeit halten und perspektivisch in die Arbeitslosigkeit treiben.

Es ist doch für ALLE viel, viel besser, wenn die, die bereits geimpft sind, wieder zur Normalität zurückkehren können.

Aber von einer Dagegen-Partei solche Gedankengänge zu erwarten ist eben wirklich sehr blauäugig.

14   |  22     Login für Vote
06.04.2021, 13.39 Uhr
Paulinchen | Mir erklären sich Anmerkungen der...
... AfD zum Thema Coronavirus ganz und gar nicht. Wenn es für mich keinen Beweis für die Existenz eines Gegenstandes oder eines Virus gibt, dann gibt es auch keine Gründe, darüber nachzudenken, bzw. zu debattieren.

Leider wieder ein Beweis dafür, dass diese Partei in sich selbst gespalten ist. Sie sollte sich um ihren eigenen "Virus" intensiv kümmern und wenn sie danach genesen ist, klappt es vielleicht auch wieder mit den Mitmenschen in diesem Land. Ebenso, wie es dem Impfstoff AstraZeneca geht. Der hat ja auch nicht die größte Akzeptanz in der Bevölkerung.

11   |  17     Login für Vote
06.04.2021, 13.52 Uhr
Marino50 | Sonderrechte für Geimpfte?
Finde ich gut. Vielleicht kann man den Geimpften einen Aufkleber oder Aufnäher an der Jacke anbringen. Dann wird noch Papier gespart und es ist für jeden sichtbar. Wir hatten ja schon mal die Zeit, wo es verschiedene Menschenklassen gab.

21   |  10     Login für Vote
06.04.2021, 14.23 Uhr
Toleranz | Hat unser Ministerpräsident sonst keine Probleme?
Ich kann nicht verstehen, wie ein linker Ministerpräsident für eine Zweiklassengesellschaft sein kann. Es sollte nicht über Sonderrechte geredet werden, solange man nicht in der Lage ist, genügend Impfstoff, für alle die es wünschen zur Verfügung gestellt wird. Die Versäumnisse der Regierung, auf dem Rücken der Bevölkerung auszutragen und zu verurteilen, das wäre doch ein Thema. Herr Ramelow sprechen sie diese Versäumnisse an, oder sind sie mit dem Ablauf der Pandemie. so wie sie jetzt abläuft einverstanden? Sorgen sie lieber für mehr Impfstoff und plappern sie nicht nach, was die Versager der Bundesregierung vorschlagen. Es ist ja nicht mehr auszuhalten, wie sich einige ihrer Ministerpräsidentenkollegen bei den Maßnahmen über bieten wollen. Wie lange soll das noch so weiter gehen?

7   |  8     Login für Vote
06.04.2021, 14.53 Uhr
Rob2000 | Schuss nicht gehört
Es gibt Menschen die lassen sich bewusst nicht impfen.
Wer impfen lassen will ,kann es doch gerne machen. Da brauchen die geimpften doch keine Angst mehr haben das sie was an pelz bekommen.
Und wer es nicht will,auch in Ordnung.
Aber genau an diesen Punkt sollten alle mal den Kopf anstrengen, wo Freiheit beginnt...

15   |  8     Login für Vote
06.04.2021, 17.01 Uhr
A-H-S | Grundrechte nur noch für Geimpfte!?
Der Oberstudienrat hat die Bedeutung von Grundrechten mal wieder nicht begriffen. In den Artikeln des GG ist nirgendwo von "Geimpften und Nichtgeimpften" die Rede.

Niemand hält Sie davon ab, Ihren Körper der medizinischen Forschung zur Verfügung zu stellen. Nur sollten Sie davon Abstand nehmen, dies von anderen zu fordern und dies auch noch mit einer billigen moralischen Erpressung zu verbinden (Schuld an der Arbeitslosigkeit...).

Um Ihnen den Unsinn Ihrer Aussage vor Augen zu führen, überlegen Sie mal kurz, wie viele Lebensmittelmärkte oder Discounter in den letzten Monaten wegen Coronafällen unter den Mitarbeitern schließen mussten...
Erkennen Sie die Gefahr für die Angestellten? Und erkennen Sie vielleicht auch, dass es hierbei nicht um Infektionsschutz geht? Solange Sie nicht nachweisen können, dass die Impfung eine Immunität erzeugt, bzw. eine Weitergabe des Virus verhindert, werden Gesetzesvorhaben dieser Art sowieso kassiert. Wir haben die Klage bei Gericht, ehe auch nur die Tinte unter dem Gesetzentwurf getrocknet ist.

@Paulinchen: niemand in der AfD, der für voll genommen werden will, leugnet die Existenz des Virus. Es gibt aber statistisch berechtigte Zweifel an der Gefährlichkeit des Virus. Und ja, wir kritisieren die Maßnahmen. Einen weiteren (Brücken)Lockdown nach einem Jahr Corona zu fordern ist einfach nur hilflos, nachdem erwiesen ist, dass Lockdowns einfach keine wesentlichen Auswirkungen auf das Infektionsgeschehen bzw. die Mortalitätsrate haben. Wenn man immer wieder dasselbe macht und erwartet, dass ein anderes Ergebnis dabei rauskommt, hinterlässt das eben einen grenzdebilen Eindruck.

15   |  13     Login für Vote
06.04.2021, 17.49 Uhr
Oberstudienrat | richtig ! Jeder entscheidet selbst...
...aber wo genau liegt denn nun das Problem, wenn Geimpfte einkaufen dürfen ? Jeder kann sich impfen lassen (sofern es genug Impfstoff gibt), oder falls er das nicht möchte eben online bestellen. Es liegt bei jedem selbst. Ist wie mit allem: Wer Autofahren ablehnt muss eben zu Fuß gehen...

Liebe AFD, fordert doch auch mal ein, dass diese Priviliegien für Nichtraucher endlich abgeschafft werden. Ist ja kein Zustand ! Nur weil Raucher eben andere gefährden dürfen sie nicht in einer Kneipe rauchen ! Was für eine schreiende Ungerechtigkeit !!!!

9   |  16     Login für Vote
06.04.2021, 18.51 Uhr
Paulinchen | Ach was?
"Niemand der für voll genommen werden will, leugnet das Coronavirus..."

Das kann man fast täglich bei einem Sender im Fernsehen sehen, wenn dieser aus dem Bundestag überträgt. Die Abgeordneten der AfD sitzen zu mehr als der Hälfte ohne Masken auf dem Schaukelstuhl. Also nehme ich jetzt zur Kenntnis, dass längst nicht alle Abgeordneten dieser Partei für voll genommen werden müssen. Hab ich das richtig verstanden?
Dabei war ich mal der Meinung, dass irgendwie alle Mitglieder des Bundestages ein großes Interesse daran haben (sollten), dass dort Entscheidungen zum Wohle des Deutschen Volkes getroffen werden. So kann man sich auch irren.....

8   |  12     Login für Vote
06.04.2021, 20.10 Uhr
Halssteckenbleib | Privilegien für
Geimpfte!!?? Da könnte man ja alles nehmen. Menschen unrasiert dürfen nicht zum Friseur. Übergewichtige in keine Gastätte essen gehen usw.. Nur weil jemand geimpft ist fühlt man sich gleich zur Elite hingezogen. Mal immer schön Mensch bleiben ihr Geimpften!! Vielleicht hilft das Zeug bei den Mutationen gar nicht mehr dann hat sichs aausgeimpft und ausprivilegiert ..beginnt das impfen wieder von vorn.Ich bin auch geimpft ist aber schon lange her.Möchte auch Privilegien haben..Noch wird niemand gezwungen sich impfen zu lassen.Fehlt nur noch das alle Ungeimpfte ne Erkennungsarmbinde um kriegen. Alles schon mal da gewesen. Unglaublich

7   |  9     Login für Vote
06.04.2021, 21.02 Uhr
Paul | Oberstudienrat
Da muß ich Ihnen Recht geben. Das Rauchverbot in den Gaststätten hat auch dazu geführt. daß viele Gaststätten schließen mußten, weil die Kunden weg blieben.
Und hat sich da wer aufgeregt? Nein, aber keiner hat was dagegen getan, kein Bürger, keine Dehoga, kein Politiker.
Und jetzt wird ein geaffe gemacht, weil ein paar Hotels oder Läden vor der Pleite stehen. Und die Gaststätten die es heute noch gibt, würden sicher auch besser gehen wenn man endlich das Rauchverbot abschaffen würde!!!
Also was soll dieses gelabere, wer meint er brauch unbedingt ein Paar neue Schuhe sool sich Spritzen lassen.

2   |  10     Login für Vote
06.04.2021, 22.48 Uhr
A-H-S | Die Argumentationslinie krankt
Ach Herr Oberlehrer, Ihre Argumentationslinie hinkt. Wir wissen ja nun, dass man trotz Impfung erkranken kann und dass man trotz Impfung andere anstecken kann. D.h. es gibt keine Begründung für eine eine Bevorteilung Geimpfter. Davon abgesehen müssten Personen, die die Krankheit hatten und damit nach herrschender Meinung eine Immunität aufgebaut haben, auch den "Status eines Geimpften" erhalten. Oder gilt natürliche Immunität nicht?
Die Beispiele mit den Autofahrern und den Rauchern sind eher der Kategorie "daneben" zuzuordnen.
Und nochmal: wenn Sie meinen, die Impfung hilft, dann impfen Sie sich doch einfach, aber verschonen Sie doch den Rest mit Ihrer Angst.

Paulinchen: wenn Sie nicht mal zwischen "Leugnung der Existenz des Virus" und "lockerer Umgang mit den AHA-Regeln" unterscheiden können, wird es natürlich schwierig. Wer keine Maske trägt, leugnet nicht zwingend die Existenz des Virus.
Im übrigen hatten wir das Thema "Ohne Maske am Platz" schon einmal. Irgendjemand von der SPD hatte sich aufgeblasen, dass die AfDler am Platz ihre Masken abgenommen hatten. Die Antwort war auch damals schon: die Hausordnung (das Hygienekonzept) lässt genau das zu. Nimmt man an, dass die Abstandsregel funktioniert, dann sollte es ja kein Problem sein, die Masken am Platz abzunehmen. Funktioniert sie nicht, dann kann sie weg.

8   |  10     Login für Vote
06.04.2021, 23.06 Uhr
Echter-Nordhaeuser | "Privilegien für Geimpfte"
Das ist doch ein Lügenpack durch und durch vor ein paar Wochen oder Monaten hieß es, es gibt keine Sonderrechte für Geimpfte. Ist unserer Regierung überhaupt noch etwas zu glauben!?

7   |  7     Login für Vote
07.04.2021, 07.16 Uhr
Micha123 | Was ist Freiheit?
Vielleicht sollte man einfach einmal eine Diskussion starten, welche den Begriff FREIHEIT richtig definiert.
Im Netz (Wikipedia) ist Freiheit so definiert:

"Freiheit wird in der Regel als die Möglichkeit verstanden, ohne Zwang zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten auszuwählen und entscheiden zu können."

Fakt ist, dass die Freiheit im permanenten Wandel ist.
Jeder Mensch hat auch eine andere Auffassung von Freiheit.
In jedem Land gibt es andere Freiheiten. Selbst in der EU ist dieses unterschiedlich.

Das Begriff Freiheit wird immer schnell genannt aber steckt dahinter auch wirklich Freiheit?

Vielleicht ist hier in Deutschland nur ein Obdachloser so richtig frei. Jemand, der sich vom System getrennt hat und sein eigenes Ding macht. Aber selbst so etwas ist hier nicht möglich, denn im Grunde ist so ein Mensch ständig auf der "Flucht".

Wir leben hier nicht in Freiheit! Ein einfaches Bespiel sind die Rundfunkgebühren. Da hat man keine Möglichkeit "zu wählen", es herrscht der Zwang, dass man zahlen muss.
Und es gibt da noch so viele Dinge, welche nichts mit Freiheit zu tun haben.
Jedes Land passt die Freiheiten an. Ob wir es wollen oder nicht, wir müssen uns dem anpassen.

Welche Lösungen gibt es? Volksentscheide? Und dann? Dann müsste jeder verpflichtet werden, dass er mit entscheidet. Und da ist dann auch schon wieder der Zwang, dass man muss - sonst ist dieser Entscheid nicht aussagekräftig genug - wenn nicht alle Menschen mitmachen.

Es ist ein schwieriges Thema. Keine Freiheiten ist wie eine Art Diktatur. Zuviel Freiheit würde vielleicht in Anarchie enden. Was auch wieder keine Lösung ist.

Mir haben hier in Deutschland eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, alleine diese Tatsache sorgt schon dafür, dass viele Freiheiten eingeschränkt sind oder werden. Als Beispiel denke ich, dass sich Menschen in den Weiten von Russland - freier fühlen, als wir hier. Und dies trotz des "bösen" Herrn Putin....

8   |  1     Login für Vote
07.04.2021, 14.25 Uhr
A-H-S | Im Zweifel für die Freiheit
Wir müssen nicht anfangen zu definieren, was Freiheit ist, das haben andere übernommen und die haben das auch gleich in Gesetzesform gegossen. Die Freiheitsrechte im Grundgesetz (nicht Verfassung) der BRD:

- Allgemeine Handlungsfreiheit, Art. 2 Abs. 1 GG
- Gewissensfreiheit, Art. 4 Abs. 1 GG
- Religionsfreiheit, Art. 4 Abs. 1 und 2 GG
- Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit, Pressefreiheit, Rundfunk- und Filmfreiheit, Art. 5 Abs. 1 GG
- Kunstfreiheit, Wissenschaftsfreiheit, Forschungs- und Lehrfreiheit, Art. 5 Abs. 3 GG
- Versammlungsfreiheit, Art. 8 Abs. 1 GG
- Vereinigungsfreiheit, Art. 9 Abs. 1 GG
- Koalitionsfreiheit, Art. 9 Abs. 3 GG
- Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnis, Art. 10 GG
- Freizügigkeit, Art. 11 Abs. 1 GG
- Berufsfreiheit, Art. 12 Abs. 1 GG
- Unverletzlichkeit der Wohnung, Art. 13 GG
- Eigentumsfreiheit, Schutz des Erbrechts, Art. 14 GG
- Auslieferungsverbot von Deutschen, Art. 16 Abs. 2 GG
- Petitionsrecht, Art. 17 GG

PS: Die Grundrechte gelten AUCH WÄHREND einer Pandemie. Es gibt KEINE HÖHERWERTIGEN Rechte im Grundgesetz. Alle Rechte gelten GLEICHZEITIG nebeneinander. Es bedarf einer ABWÄGUNG und eines SCHONENDEN AUSGLEICHS.

Es möge also bitte niemand vorbeikommen und erneut falsch ausführen, dass es grundgesetzlich geboten sei, das ganze Land in einen (Dauer)Lockdown zu versetzen um den vermeintlichen Menschenlebenretter zu spielen.

Bzw. versa vice zu argumentieren und auszuführen, dass nur der Geimpfte wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen darf.

Es spricht nichts dagegen, sich selbständig in Isolation zu begeben, 3 Masken übereinander ziehen oder sich in einem wöchentlichen Wechselrhythmus Pfizer, Astra, Moderna, Johnson zu verabreichen. Die Freiheit steht jedem zu.

Aber eben auch die Freiheit, dazu "nein" zu sagen.

8   |  8     Login für Vote
07.04.2021, 18.12 Uhr
diskobolos | Bei der langen Liste von A-H-S
fällt sofort ein, dass die meisten Freiheiten nicht uneingeschränkt gelten. Simple Beispiele: Ohne Ausbildung kann ich nicht als Arzt arbeiten. Es genügt auch nicht, das Rauchen von irgendeinem Rauschmittel zum Inhalt seiner Religion zu definieren (Wer legt eigentlich fest, was eine Religion ist?)
Meines Erachtens geht es aber im Artikel nicht um die Gewährung von Sonderrechten oder Privilegien, sondern darum, dass man die Grundrechte nicht ohne wichtigen Grund einschränken kann. Das leuchtet mir ein, auch wenn ich noch nicht geimpft bin. Die Abwägung nehmen am Ende Gerichte vor.
Das ist im Rechtsstaat so.

6   |  8     Login für Vote
07.04.2021, 18.27 Uhr
Micha123 | Die AfD und das Grundgesetz
WOW... A-H-S - ein Mitglied der AfD bezieht sich auf das Grundgesetz der BRD.
So einen Tag muss man im Kalender rot ankreuzen. Es ist doch eigentlich immer die AfD, welche bisher gegen alles war und ist.
Naja, von einer "Alternative" seid Ihr weit entfernt. Es gab Zeiten, da sah ich Hoffnung in dieser Partei aber diese Zeiten sind vorbei.

7   |  11     Login für Vote
07.04.2021, 19.11 Uhr
A-H-S | Das rote Kreuz
@Diskuswerfer: wer wollte Ihnen widersprechen? Ja, Sie können ohne Befähigung nicht jeden Beruf ausüben. Ja, Sie können illegale Sachverhalte nicht zu einer Religion erheben.

@Micha: Rechtsstaatlichkeit ist Teil der DNA der AfD. Die AfD dürfte in jüngster Zeit die meisten Verfassungsklagen angestrebt haben (was ja nichts anderes heißt, als auf die Einhaltung des Grundgesetzes zu drängen). Und einige davon hat sie sogar gewonnen (Paritätsgesetz, die ein oder andere Corona-Klage, jüngst bei der EU-Schuldenunion war der Herr Lucke mit einem Eilantrag schneller gewesen).

Ihre strikte Befürwortung eines Corona-Regimes ist mit dem freiheitlichen Grundgedanken der AfD auch nur schwer in Einklang zu bringen. Falls Ihnen der Punkt "Rechtsstaatlichkeit" nicht bewusst war, haben Sie vielleicht auch nach einer falschen Alternative gesucht. Ankreuzen müssen Sie Selbstverständlichkeiten im Kalender aber nicht. Und rot schon gar nicht. Das hat die Kanzlerin erst kürzlich versucht und ist kläglich gescheitert.

8   |  7     Login für Vote
08.04.2021, 15.04 Uhr
tannhäuser | Kurz und knapp...
...und politisch gegegendert: Impfen macht mich zu einer/einem Herr*InnenMenschen*In?

Hieß sowas nicht früher Arier-Nachweis?

Tja, wer jetzt noch Beweise dafür braucht, aus welcher politischen Richtung der Faschismus dräut und wofür das "C" bei der "...DU" steht...Clowns oder Chimäre?

3   |  5     Login für Vote
08.04.2021, 16.40 Uhr
Oberstudienrat | tatsächlich...
...ist es doch eigentlich so, dass für Geimpfte pandemiebedingt eingeschränkte Rechte wieder in Kraft gesetzt werden sollen. Geimpfte erhalten also keine Sonderrechte, sondern Nichtgeimpfte unterliegen weiterhin den pandemiebedingten Einschränkungen.

Tatsächlich passiert also für Geimpfte genau das, was die AFD die ganze Zeit gefordert hat.

Das Einzige, was man hier in Frage stellen könnte ist der Gleichbehandlungsgrundsatz - der ja nun im Falle von Geimpften und Nichtgeimpften nicht eingehalten wird. Aber ist es nicht genau die AFD gewesen, die mit der Gleichbehandlung von Menschen (verschiedener ethnischer Zugehörigkeit, oder verschiedener Religionen) immer wieder so ihre Schwierigkeiten hatte ? Stichwort (u.a.): Moscheen in Deutschland....

Leute, wollt ihr euch denn wirklich mit aller Macht lächerlich machen ?

4   |  6     Login für Vote
08.04.2021, 16.48 Uhr
tannhäuser | Lassen Sie doch bitte...
...die AfD aussen vor und uns alle als nicht parteiaffine Bürger Meinungen austauschen.

Ich stecke nicht mal meine Socken in eine Schublade, da werde ich das betreffs meiner Meinung auch nicht zulassen.

6   |  3     Login für Vote
08.04.2021, 17.15 Uhr
Oberstudienrat | Ergänzung...
...für alle, die es überlesen haben: Es handelt sich um eine Forderung der AFD...

Im Übrigen gab es im Zusammenhang mit der Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen zu Ostern am 24.3.2021 einen Dringlichen Antrag der AFD-Fraktion (Drucksache 18/3535) in dem sich die AFD äußert:

"Das nackte Leben ist der Güter höchstes nicht. Das höchste Gut ist das Leben als Mensch, das Leben in
Freiheit, das Leben in Gott. Zu einem menschenwürdigen Leben gehört die Freiheit der Religionsausübung." - das gilt aber i.S. der AFD nicht für alle Religionen, oder ? Also Sonderrechte für Christen ?

5   |  6     Login für Vote
08.04.2021, 17.34 Uhr
tannhäuser | Ganz ruhig Oberstudienrat...
...bald ist Ramadan.

Sind Sie dann auch so faktenorientiert, wenn es um Sonderrechte geht?

Wenn in der AfD jemand pupst wird eine Darmkrebs-Epedemie herbeigeschrieben, aber sollte Mayzek mangelnden Respekt vor muslimischen Traditionen bemängeln, sind Oberstudienräte plötzlich in Verbotsverfahren gegen teutonische Burschenschaften vertieft?

4   |  9     Login für Vote
08.04.2021, 19.00 Uhr
A-H-S | Es wird nicht besser
@ Oberlehrer
Auch wenn Sie es nochmal wiederholen, wird es nicht besser.
Grundrechte sollte man eben nicht einfach außer Kraft setzen können. Auch nicht wenn man irgendeine Pandemie herbeifantasiert. Sollte es dennoch passieren, ist es augenscheinlich nicht weit her mit den Grundrechten.

Was Ihre Ausflüge in die Religion betrifft: viel Spaß in dieser Ecke - aber da gibt es hier im Forum den Transzedenten, der kann Ihnen das besser erklären.
Was aber den angeführten Antrag betrifft, haben Sie vergessen zu erklären, warum es eigentlich geht und wo es beantragt wurde.
1. Es war im Abgeordnetenhaus der Stadt Berlin (also nix Bund oder Thüringen)
2. Es ging um die Erlaubnis Ostermessen für Christen durchführen zu können - vom Islam war nicht die Rede, diese Verknüpfung haben Sie hergestellt.

Unsere Berliner Freunde neigen mitunter zu merkwürdigen Verhalten, aber auf den zweiten Blick kann ich dem Antrag sogar etwas abgewinnen. Manche Anträge stellt man nicht, um etwas zu ermöglichen, sondern um etwas zu unterbinden. Grundgedanke: was man dem einen nicht erlaubt, kann man dem anderen auch nicht erlauben... Gibt dann wohl keine Feierlichkeiten zu Ramadan.
Insofern, ich habe schon sinnlosere Anträge gesehen.^^

8   |  7     Login für Vote
08.04.2021, 19.39 Uhr
Tyr | Beschränktheit
scheint ein Sonderrecht zu sein. Ich habe hier noch keinen Artikel von Mayzek gelesen. Von muslimischen Traditionen auch keinen. Dafür aber ganz viele Kommentare darüber von geistig nicht ganz so üppig Beschenkten.

Klar müssen Geimpfte mehr Rechte bekommen. Wie will man denn sonst die gewollte Immunisierung hinbekommen?

Aber wer auf "Deutschland muss es schlecht gehen, damit es uns AfDlern gut geht" setzt, dem ist jedes Mittel recht, damit die Seuche bleibt!

6   |  8     Login für Vote
08.04.2021, 21.02 Uhr
Oberstudienrat | wo bitte...
....steht in meinem Beitrag etwas von Bund oder Thüringen ? Ich dachte, ihr AFDler sprecht alle mit einer Stimme... also sind die Berliner AFDlinge "merkwürdig" ... und die Thüringer also nicht ? Ihr werdet immer lustiger. Okay...ja, es ging um die Osterfeierlichkeiten (hatte auch geschrieben)... aber ein bekannter AFDling hier laviert um das Kernproblem herum. (darf den Namen nicht nennen, sonst wird es wieder wegen Chat gesperrt - je nach dem, wer bei der nnz gerade die Wache hat).

Es geht doch hier um Gleichbehandlung, oder ? Die Rechte ALLER Bürger wurden eingeschränkt, um die Gesundheit ALLER Bürger zu schützen.

Wer nicht mehr gefährdet ist (weil geimpft) darf natürlich seine Rechte wieder in vollem Umfang wahrnehmen - warum auch nicht - die folgen einer Infektion sind für ihn und das gesundheitssystem gering. Dennoch ist es zum Schutz der anderen (noch nicht geimpften) notwendig, maske zu tragen und ggf. auch zu testen. wir alle wissen, dass sich auch geimpfte infizieren können - jedoch ohne selbst ans Beatmungsgerät zu müssen. Das ist doch eigentlich so simpel, dass es jedes Kind versteht. Ich glaube, dass hier nicht verstanden werden WILL, weil es nicht in den ideologischen Kram passt.

Mit meinem Beispiel (oben genannter Antrag), geschätzter AFDling wollte ich nur aufzeigen, dass ihr heute so und morgen so argumentiert - wie es gerade in den Kram passt. Und Sie bestätigen meine Aussage ja noch, indem Sie sagen, dass vom islam keine Rede war....genauso ist es ja auch. Gleichberechtigung für Geimpfte und Nichtgeimpfte - wo es gar keinen Sinn macht (siehe Argumentation oben) ...dafür reißen Sie die Fäuste hoch. Aber Gleichberechtigung für Christen, Muslime oder Porzellantellergläubige geht absolut nicht bei der AFD.

Die Einschränkung der Rechte, auf der Sie so herumreiten, lieber AFDling, fordert die AFD doch schon lange...nur für andere Bevölkerungsgruppen !

4   |  5     Login für Vote
08.04.2021, 21.59 Uhr
andreaspaul | Wie will man denn sonst die gewollte Immunisierung hinbekommen?
Ganz einfach !Wie sowas im Allgemeinen funktioniert.
Was glauben sie Tyr warum über 99 % der Erkrankten an Covid wieder gesunden?
Was glauben sie wie das vor 100 Jahren bei der Spanischen Grippe in zwei Jahren funktioniert hat?
Man sollte Anderen nicht aus Überheblichkeit Beschränktheit vorwerfen.
Wer im Glashaus sitzt und mit Steinen wirft ......Wie nennt man den wohl?
Wir haben eine Fallzahlenpandemie und keine Todeszahlenpandemie.Und das beweist Schweden ganz deutlich.
Ihre Lockdowns sind für die Katze.
Der Lockdown wird der Kanzlerin helfen .Ich weiss nur nicht an was!?
Vielleicht wenn/weil alles sowieso zu Ende geht.
Seht ihr "Wir schaffen das". Eine Farce für die D..........n.Leider.

3   |  5     Login für Vote
08.04.2021, 22.31 Uhr
tannhäuser | Nun ja Tyr...
...ich habe aber schon Hunde gesehen, die einem Stöckchen hinterechelten, auf dem stand "Ich bin politisch korrrekt veranlagt und scheisse trotzdem dorthin, wo andere essen."

4   |  5     Login für Vote
09.04.2021, 01.23 Uhr
A-H-S | Die Beschränkten und die Missionierer
@ Tyr
Sie sollten mal mit der Redaktion reden, wenn Sie hier gehaltvolle Artikel von Herrn Mayzek vermissen.^^
Sie bezeichnen mich als "geistig nicht ganz so üppig Beschenkten"? Damit kann ich leben. Reiht sich hervorragend in (Zitat Tyr) "Klar müssen Geimpfte mehr Rechte bekommen. Wie will man denn sonst die gewollte Immunisierung hinbekommen? " ein.
Es ist die typische, vermeintliche moralische und intellektuelle Überheblichkeit, in der sich ein bestimmtes Klientel gerne sielt. Finde ich im übrigen gut - macht meine Aufgabe um einiges leichter.
PS: Der Typ, der sagte: "Deutschland muss es schlecht gehen, damit es uns AfDlern gut geht", wurde entlassen und aus der AfD ausgeschlossen. Die Aussage scheint parteiintern auf wenig Gegenliebe gestoßen zu sein.

@Oberlehrer
Um was soll ich denn herumlavieren?
Zitat OL: "Die Rechte ALLER Bürger wurden eingeschränkt, um die Gesundheit ALLER Bürger zu schützen."
Sie brauchen mich nicht zu schützen. Ich kann das Risiko ganz gut allein einschätzen. Schützen Sie sich und schützen wir die vulnerablen Gruppen. Dann ist allen geholfen, aber lassen Sie mich in Ruhe. Ihr Missionseifer möglichst alle irgendwie Impfen zu wollen, nimmt pathologische Züge an.
Ganz nüchtern betrachtet: Wer stirbt denn an Corona? Übergewichtige, Alte und Personen mit Migrationshintergrund. Bisher sind in über einem Jahr 600 Leute unter 50 Jahren an Corona gestorben. Der überwiegende Teil davon war gesundheitlich erheblich angeschlagen oder adipös.
Sollte die Coronaimpfung irgendwann so sicher, nebenwirkungslos und erfolgreich sein, wie z.B. eine Tetanusimpfung werde ich mich schon von ganz alleine Richtung Arzt begeben. Das ist im übrigen auch die Antwort für Ihren Kollegen Tyr, wie man eine Immunsierung hinbekommt: mit einem vorteilhaften Impfstoff. Wenn die Statistiken ergeben, dass er funktioniert und weitgehend gefahrlos ist, werden die Leute von ganz allein kommen.

6   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 03.22 Uhr
Trüffelschokolade | Wenn es dem Land schlecht geht...
Christian Lüth, der die Aussage traf, dass es dem Land schlecht gehen muss, damit es der AfD gut geht, wurde mitnichten sofort entlassen. Die belastende Aussagen von ihm waren zum Teil seit Monaten bekannt. Und es wurde nichts getan.
Es wurde erst gehandelt nachdem es öffentlich wurde. Nicht aus Überzeugung, sondern aus gesellschaftlichem Druck.

Dabei gab es schon vorher Vorfälle. Als zuvor schon rauskam, dass er als langjähriger Pressesprecher der Partei sich selbst als "Faschisten" bezeichnete und "stolz auf sein arisches Blut" sei, wurde er kurz freigestellt, und es wurde dann schnell geschaut wie man weiter Verwendung für ihn finden kann.
Erst vor kurzem schien er in Einvernehmen mit seinem alten Arbeitgeber in parteiinterne Konflikte zu intervenieren - sieht nicht so aus als gäbe es eine glaubwürdige Distanz der Partei zu Radikalen.

Zu sagen seine Aussagen seien auf keine Gegenliebe gestoßen, ist purer Unsinn. Sie passen hingegen sehr gut zur Partei. Der Thüringer Landesvorsitzende der AfD studiert bewusst Göbbels (was man anhand von Reden sogar gut nachverfolgen kann, was Ex-AfDler aber auch bestätigen) und redet vom Bürgerkrieg, bei dem es eben einen "Aderlass" geben muss und "schwächere Teile" des Volkes werden dran glauben müssen. Andere Teile der Partei wollen einen Bürgerkrieg mit Millionen Toten, auch Frauen und Kinder, wollen auf Gräbern tanzen und auf Leichen pissen, garniert mit Nazigrüßen. Derartige Aussagen führen nicht einmal zur Kündigung. Allgemein sind Vernichtungsfantasien Tagesordnung in der AfD. Mitunter werden es auch Taten - man denke nur an den AfDler, der in Osteuropa Terroranschläge in Auftrag gab, oder den AfD-nahen Mörder von Walter Lübcke. Auf AfD-nahen Social-Media-Seiten wird das Ganze dann noch groß gefeiert.

Zu behaupten die AfD hätte irgendwas mit Rechtsstaat und Grundgesetz am Hut ist blanker Hohn der Realität.

3   |  9     Login für Vote
09.04.2021, 07.35 Uhr
Oberstudienrat
Der Beitrag wurde deaktiviert – Gehört nicht zum Thema
09.04.2021, 09.08 Uhr
Oberstudienrat | Okay, dann erneut...
... Keine Ahnung, was an meinem Beitrag weniger zum Thema gehörte, als der letzte Beitrag von A-H-S...

Noch einmal zum mitschreiben:

Es gibt keine Sonderrechte für Geimpfte, sondern es sollen nur pandemiebedingte Beschränkungen für Geimpfte nicht mehr gelten, weil sie wegen der Impfung nicht mehr notwendig sind...

Das gilt dann auch für über 50jährige,Übergewichtige, Senioren, Vorerkrankte und Migranten...

Ich darf anmerken, dass in meiner Familie ein junger Mensch chronisch autoimun erkrankt ist... Der ist also (im AFD-Sprech) "erheblich angeschlagen"....Und selbstverständlich sind wir alle bemüht ihn zu schützen und da gehört eine als baldige Impfung dazu.

2   |  5     Login für Vote
09.04.2021, 09.52 Uhr
WischelFan | Privilegien, ja her damit!
Aber natürlich sollen Geimpfte wieder Stück für Stück zur Normalität zurückkehren. Es gibt keinen vernünftigen Grund der dagegen spricht. Es gibt auch keine Zweiklassengesellschaft dadurch. Wer nicht geimpft werden will lässt sich halt testen. Dann hat er die gleichen Rechte. So kompliziert ist es doch gar nicht.
Polemik ist hier fehl am Platz!

3   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 12.39 Uhr
A-H-S | Spitzfindigkeiten
@OL
Sie verlieren sich in juristischen Spitzfindigkeiten.
Es ist dem Bürger herzlich egal ob Sie den Einen jetzt etwas erlauben oder den Anderen etwas verbieten. In der Konsequenz kommt es auf das Selbe heraus: die Einen dürfen etwas, die Anderen nicht.

Zitat OL: " in meiner Familie ein junger Mensch chronisch autoimun erkrankt ist...Und selbstverständlich sind wir alle bemüht ihn zu schützen und da gehört eine als baldige Impfung dazu."
-> Wie oft soll ich es denn noch wiederholen? Jeder soll sich informieren, sich ein Urteil bilden und sich dann bestmöglichst schützen. Es spricht absolut nichts dagegen, dass Sie in Ihrer persönlichen Risikoabschätzung zu dem Ergebnis kommen, dass der junge Mensch zu impfen sei. Dann tun Sie es doch bitte. Aber versuchen Sie doch nicht mir Ihre Risikoeinschätzung überzustülpen.

Richtig Trüffel, ich schrieb nicht, dass er SOFORT entlassen wurde. Hatten Sie schon mal Personalverantwortung? Augenscheinlich nicht, sonst wüssten Sie, dass es personalrechtlich ohne Beweise schlichtweg nicht möglich ist, jemanden SOFORT zu entlassen. Deshalb Freistellung als die Gerüchte bekannt wurden und Entlassung als die Beweise vorlagen. Also kein "gesellschaftlicher Druck" sondern simple arbeitsrechtliche Vorgehensweise.

Und ja, Höcke wird vermutlich Reden von Goebbels studiert haben. Er ist Oberstudienrat für das Fach Geschichte. Das ist ungefähr so aufregend als würden Sie mir mitteilen, dass ein Maler im Zuge seines Berufslebens eine Wand gestrichen hat.
Und er hat recht, wenn er sagt, dass wir "schwächere Teile des Volkes verlieren" werden. Das Ganze nennt sich Selektion und ist, soweit man Darwin Glauben schenken darf seit 500 Millionen Jahren DIE bestimmende Kraft in der Biologie. Auch diese Aussage wird Ihnen jeder, der die mittlere Reife hat, bestätigen.

Was den Rest betrifft: ich unterschreibe Ihnen, dass es auch in der AfD Personen gibt, die ich dort nicht verortet sehen will. Das ist nicht ganz unnatürlich bei jungen Parteien - auch hier wird eine Auslese stattfinden. Der AfD generell Rechtsextrismus zu unterstellen, ist genausowenig zielführend, wie der SPD/Grüne (Edathy, Cohn-Bendit) generell Pädophilie, der CDU generell Korruption zu unterstellen.

4   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 12.39 Uhr
Halssteckenbleib | Privilegien? Weg damit
Wer sich freiwillig impfen oder testen lässt braucht auch keine Privilegien. Warum auch...wird doch noch niemand gezwungen. Oder sind Geimpfte und Getestete automatisch gleich andere und bessere Menschen? Vielleicht haben die ja eine andere ansteckende Krankheit. Wer weiß.....-Möchte die geimpften Menschen mal erleben wenn Ungeimpfte Privilegien bekommen würden.

2   |  5     Login für Vote
09.04.2021, 14.11 Uhr
Oberstudienrat | Aussichtslos...
Kein Chat, nur eine kurze Antwort, dann bin ich auch weg...

... Ideologie schlägt Vernunft...

Ihre Meinung ist nunmal die Ihre @A-H-S und die dürfen und sollen Sie haben. Ich will Ihnen auch nichts überstülpen... Ich bin da toleranter, als Sie meinen.... Was ich allerdings auch gerne bei anderen sehen würde....Ihr Gepoltere ist halt. manchmal etwas anstrengend, aber jedem seinen "Stil"... Ich würde mir wünschen, dass es gerade bei der AFD häufiger um die Sache ginge, als immer nur darum ginge, dagegen zu sein. Die AFD will keine Probleme lösen, sie denkt sich ständig welche aus, wo gar keine sind.

Aussage ist doch:
Alle sollen eingeschränkt bleiben... Auch die, bei denen es gar nicht mehr notwendig ist (Geimpfte)... Ich verstehe es nicht, ich verstehe den sinnhaften Grund für diese Forderung nicht. Es ist einfach sachlich nicht begründbar... Und trotzdem, suchen Sie irgendwelche an den Haaren herbeigezerrten Argumente... Entschuldigung, das will mir nicht in den Kopf. Und am Ende werden Sie dann immer wieder beleidigend und pampig.. Unangenehm, sehr unangenehm.

Bei dem dauerkompentator mit dem verstopften Hals.. Entschuldigung, da kann ich nur abwinken...

Wünsche ein gesundes Wochenende...

2   |  6     Login für Vote
09.04.2021, 14.51 Uhr
tannhäuser | Ich amüsiere mich köstlich...
...den Mayzek und seine "Minderheitsscharia-Truppe" habe ich als Nicht-AfD-Mitglied ins Spiel gebracht und AHS bekommt als bekennender Alternativler auf die Birne.

Merkt Ihr Cancel-Culturer überhaupt noch, dass Ihr stürmert und streichert?

3   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 17.11 Uhr
A-H-S | Sondergenehmigung
Zitat OL: "Alle sollen eingeschränkt bleiben... Auch die, bei denen es gar nicht mehr notwendig ist... Ich verstehe es nicht, ich verstehe den sinnhaften Grund für diese Forderung nicht."
-> Sie wollen es vermutlich nicht verstehen:
1. Es gibt keine Begründung für eine unterschiedliche Behandlung von Bürgern. Es gibt den Virus, aber die Statistik (Sterbezahlen) erlaubt nicht die Bezeichnung Pandemie. Ob die ergriffenen Maßnahmen zu einer Reduzierung beigetragen haben, darf in Anbetracht verschiedener Vergleiche (z.B. Schweden) zumindest bezweifelt werden.
2. Das Gesetz erlaubt keine ungleiche Behandlung. Es sind Grundrechte, die man nicht an eine Impfung koppeln kann. Das hat es bisher nicht gegeben und wir hatten durchaus Infektionskrankheiten, die gefährlicher waren.
3. Wehret den Anfängen. Wenn jetzt bei dieser Witzpandemie begonnen wird, die Grundrechte einzuschränken, wird es demnächst diverse Angriffe auf Bürgerrechte geben. Die Begründungen hierfür werden immer abenteuerlicher werden.

Zitat OL: "Ihr Gepoltere ist halt. manchmal etwas anstrengend... Und am Ende werden Sie dann immer wieder beleidigend und pampig.. Unangenehm, sehr unangenehm..."
-> Sie sprechen von mir? Ich werde beleidigend und pampig? Ok, bitte belegen Sie das mit Beispielen dieser Diskussion.

Zitat OL: "Ich würde mir wünschen, dass es gerade bei der AFD häufiger um die Sache ginge, als immer nur darum ginge, dagegen zu sein."
-> Das ist witzig. Die Überschrift des Gesamten ist: "Freiheit ist kein Sonderrecht". Die These kam von der AfD und SIE argumentieren die gesamte Zeit DAGEGEN.
Vielleicht reflektieren Sie ab und an Ihre Texte, dann sollten Ihnen solche Fehleinschätzungen der eigenen Position auffallen.
PS: Es ging ausschließlich um die Sache. Ganz nüchtern, ganz rational, weitgehend sachlich.

Und weil es gerade passt, der ÖRR zu Ihren Ausführungen:
Oberstudienrat - Zitat: "Noch einmal zum mitschreiben: Es gibt keine Sonderrechte für Geimpfte"

Dazu der Bayerische Rundfunk am 07.04. auf Twitter - Zitat: "Geimpfte (nach erfolgter Zweitimpfung) können sich laut #Söder Hoffnungen auf SONDERGENEHMIGUNGEN machen..."

3   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 17.25 Uhr
diskobolos | Man muss es im Detail betrachten....
"Der AfD generell Rechtsextrismus zu unterstellen, ist genausowenig zielführend, wie der SPD/Grüne (Edathy, Cohn-Bendit) generell Pädophilie, der CDU generell Korruption zu unterstellen." (A-H-S)

Nicht so ganz. Die AFD, vor allem ihr Thüringer Landesverband, hat offensichtlich viele rechtsexreme Mitglieder. Andernfalls wäre nicht Höcke zu ihrem Anführer gewählt worden. Natürlich gibt es in der AFD auch Leute, die ich nicht als Rechtsextreme bezeichnen würde. Welcher Flügel sich letzlich durchsetzen wird, werden wir sehen. Auf dem letzten Parteitag sah es für Meuthen aber nicht gut aus.

In der SPD ist die Mehrheit der Mitglieder sicher nicht pädophil. Die beiden von Ihnen genannten Fälle sind auch sehr unterschiedlich.
Im Übrigen ist Pädophilie eine Neigung, die man nicht mit Kindesmissbrauch verwechseln darf.

Auch die Korruption bei CDU-Politikern sind gemessen an den 400 000 Mitgliedern eher Einzelfälle. Allerdings hat die CDU in der Vergangenheit nicht genügend dafür getan, soetwas zu erschweren, indem sie entsprechende Gesetze verhindert hat.
Die drei Sachverhalte unterscheiden sich m. E. deutlich.

3   |  6     Login für Vote
09.04.2021, 18.04 Uhr
A-H-S | Überall Nazis
Zitat Diskobolo: "Die AFD, vor allem ihr Thüringer Landesverband, hat offensichtlich viele rechtsexreme Mitglieder. Andernfalls wäre nicht Höcke zu ihrem Anführer gewählt worden."

-> Ein klassischer Zirkelschluss. Der Verband ist rechtsextrem. Rechtsextrem ist er, weil er Höcke gewählt hat. Weil Höcke rechtsextrem ist, hat ihn sein Verband gewählt...

-> Der Landesverband hat also VIELE rechtsextreme Mitglieder!? Ok, wenn es VIELE sind, dann nennen Sie mir doch mal 5. Vielleicht noch dazu, ob sie eine Funktion haben. Wenn ich jetzt speziell unsere beiden Kreise NDH und KYF betrachte, lehne ich "rechtsextrem" strikt ab. Oder wollen Sie ernsthaft Prophet, Leupold, Cotta oder mir das Schild "rechtsextrem" umhängen?
Ob Sie in der AfD Thüringen einzelne Rechtsextreme finden? Ja, vermutlich. Die AfD Thüringen hat eine 4stellige Mitgliederzahl, darunter werden sich auch ein paar solcher Gesellen befinden.

4   |  4     Login für Vote
09.04.2021, 18.21 Uhr
tannhäuser | Abenteuerliche Argumentation, Diskobolos!
Sie stellen hier ernsthaft erwiesene und bekenennende Pädophilie auf eine Stufe mit dem, was Sie persönlich für sich und der journaalistische Mainstream in Gewand von Volkspädagogen als rechtsextrem klassifiziert?

4   |  2     Login für Vote
09.04.2021, 20.13 Uhr
Oberstudienrat | zur Erinnerung:
aus meinem Gedächtnisprotokoll...ein Zitat von Müller13 alias A-H-S in der Kommentarfunktion dieser Zeitung vor einiger zeit:

"...die AFD ist in Teilen rechtsextrem.... ich bin in Teilen rechtsextrem..."

Gern geschehen...

3   |  4     Login für Vote
09.04.2021, 21.30 Uhr
A-H-S | Der Fehler im neuralen Netz des Oberlehrers
Wenn der Rest Ihrer Ausführungen genauso fehlerhaft ist, wie Ihr Gedächtnisprotokoll, dann Gute Nacht, Oberstudienrat/Oberlehrer/Spätzlevernichter/Nußbaum.

Sollten Sie einen Link zu derartigen Ausführungen meinerseits finden, lösche ich mich selbst...

Da Sie anscheinend mit Google nicht umgehen können, hier zwei Links:

https://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=262238

https://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/news/news_lang.php?ArtNr=269924

Ich habe Ihnen mindestens schon zweimal den Unterschied zwischen "extrem und radikal" erklärt. Ich werde es nicht ein weiteres Mal tun. Lustig: ich hatte bereits das letzte Mal eine kognitive Dissonanz vermutet.

PS: Gern geschehen...

2   |  2     Login für Vote
09.04.2021, 23.18 Uhr
Oberstudienrat | wow, Sie haben mir die Arbeit abgenommen...
...danke, dass Sie diese Offenbarung noch einmal verlinkt haben, so dass es jeder nachlesen kann...

Sie haben mir Spitzfindigkeit vorgeworfen, nun werden Sie wiederholt selbst sehr spitzfindig - also radikale Positionen empfinde ich als extrem....das dürfen Sie mir zugestehen. Mir ist alles Radikale / Extreme suspekt, egal ob links, rechts, religiös, oben oder unten.... weil wir eine Gemeinschaft sind und diese als solche nur mit Kompromissen funktioniert - radikale/extreme Ansichten existieren und sind auch nicht verboten... schaden jedoch aufgrund ihrer Kompromisslosigkeit dem gesellschaftlichen Zusammenleben. Genau das führt uns zurück zum Thema:

Die Maximalforderungen der AFD:

Entweder "kein Lockdown für niemanden - egal ob geimpft oder nicht", oder eben das Gegenteil "Lockdown für alle - egal, ob geimpft oder nicht = keine Sonderrechte für Geimpfte"

sind eben Maximalforderungen und daher nicht kompromissfähig und damit schlecht für Gesellschaft und Zusammenleben.

Ich empfehle jedem hier, den Links von A-H-S noch einmal zu folgen....auch um die Begriffe "pampig" und "beleidigend" nochmal zu untermauern.

Vielen Dank erneut... und noch einen entspannten Abend

PS: wegen meiner Nicknames: "Nussbaum" stand in meinem Thüringer Garten. Ich hab ihn angesehen, als ich meinen account hier eröffnet habe. "Spätzlevernichter" nannte ich meinen account, als ich nach BW umzog. "Oberlehrer" war ein Spitzname, den mir Paulinchen gab - hab ich ihr zu liebe übernommen. Sie ehrte mich später mit der neuen Bezeichnung "Oberstudienrat", was ich ebenso übernahm - aber es ist und war immer nur ein account...es gibt da andere, die mehrere als Meinungsverstärker brauchen *grins*

2   |  3     Login für Vote
09.04.2021, 23.42 Uhr
diskobolos | @ A-H-S
Sie dürfen mir glauben, ich weiß genauer was ein Zirkelschluss ist. Das will ich hier aber nicht weiter ausführen.
Zur Sache:
1) Höcke ist m. E. rechtsextrem. Ein Gericht hat seinen Versuch diese Aussage zu untersagen abgewiesen. Das wissen Sie sicher.
2) Höcke ist der Landesvorsitzende der AFD
3) Landesvorsitzender wird man, wenn man von einer Mehrheit der Mitglieder des Landesvorstandes gewählt wurde. Stimmts?
4) Wenn jemand nicht rechtsrextrem ist, wählt er einen Rechtsextremen nicht als seinen Vorsitzenden.
Folgerung: Die Mehrheit des AFD-Landesvorstandes ist rechtsextrem.

Diese Folgerung (Conclusio) ist logisch schlüssig.

3   |  3     Login für Vote
10.04.2021, 00.07 Uhr
diskobolos | @tannhäuser
Wenn ich Sie richtig verstehe, gibt es entweder für Sie keinen Rechtsextremismus (und er ist nur eine Einbildung einiger Linker) oder er ist harmlos.Ich bin anderer Meinung. Wenn Sie nochmal nachlesen werden Sie feststellen, dass ich keineswegs Retsextremismus, Pädophilie und Korruption gleichgesetzt habe. Ich habe gerade das Gegenteil getan.
Rechtsextremismus ist eine politische Haltung, deren Gefährlichkeit sich vielfach gezeigt hat, z. B. in den politischen Morden der letzten Jahre.
Pädophilie ist eine (wohl angeborene) sexuelle Neigung, die man nicht mit Kindesmissbrauch verwechseln darf. Die meisten Pädophilen unterdrücken Ihre Neigung und vergehen sich nicht an Kindern. Auf der anderen Seite gibt es sexualisierte Gewalt gegen Kinder durch Menschen, die gar nicht pädophil sind. (Das war mir auch lange nicht klar, ist aber so.)
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder ist natürlich verboten, Pädophilie kann man nicht verbieten.

2   |  4     Login für Vote
10.04.2021, 07.04 Uhr
Kobold2 | Finde den Fehler...
A- H-S schrieb...

1. Es gibt keine Begründung für eine unterschiedliche Behandlung von Bürgern...


2.. Das Gesetz erlaubt keine ungleiche Behandlung. ....

Manche sind bei der AFD offensichtlich gleicher und der erste Satz ist ein Fehler im sich selbst....

2   |  4     Login für Vote
10.04.2021, 09.07 Uhr
A-H-S | Wir bewegen uns im Kreis
Spätestens wenn Kobold sich in Diskussionen einbringt, die nichts mit Fahrrädern oder Autos zu tun haben, weiss man, dass man aufhören sollte.

@Kobold: Es gibt keinen Fehler, Ihre Reihenfolge ist nur verkehrt.
"1. Das Gesetz erlaubt keine ungleiche Behandlung."
-> steht sinngemäß in Art 3 GG
"2. Es gibt keine Begründung für eine unterschiedliche Behandlung von Bürgern"
-> ist ebenfalls eine Ausfluss von Art 3GG. Ungleiche Sachen kann man ungleich behandeln. Eine Ungleichheit ist hier aber m.E.n. nicht gegeben. Das habe ich versucht zu begründen.

@diskobolos: ich vermute, Sie spielen auf das Urteil in Eisenach an. Es ist eine Mär zu glauben, dass damit gerichtlich festgelegt wurde, dass Höcke ein Nazi sei. Höcke war nichtmal Beteiligter des Verfahrens und nach meinem Rechtsverständnis hat man zumindest das Recht der Gegenrede bzw. der gerichtlichen Vertretung.
Im Gerichtsurteil ging es lediglich um den Namen einer Demo. Irgendeine linksextreme Splittergruppe hatte eine Demo unter den Name (sinngemäß) "Gegen den Nazi Höcke" angemeldet.Das wollte die zuständige linke Bürgermeisterin so nicht erlauben und hat den Namen abgelehnt. Das Gericht hat in einer Eilentscheidung entschieden, dass der Name der Demo von der Meinungsfreiheit gedeckt sei. Mit der gleichen Begründung hat im übrigen ein Gericht erlaubt, Renate Künast eine "dumme Vo...e" zu nennen. Auch in diesem Fall kann man davon ausgehen, dass Künast keine "dumme Vo...e" ist, aber das Recht der Meinungsfreiheit zumindest von diesem Gericht als höher eingeschätzt wurde.

@OSR
Es ist extrem nervend, wenn man die selben (falschen) Sachverhalte immer wieder erklären muss. Es ist der Wissenschaft völlig egal, ob Sie nicht zwischen "extrem und radikal" unterscheiden können (oder wollen). Es gibt einen Unterschied in der Eingruppierung und der Unterschied ist gravierend. Es ist nämlich der Unterschied zwischen legal und illegal. Und auch nochmal: unsere Gesellschaft läuft mit großer Geschwindigkeit auf einen Abgrund zu. Die eine Hälfte ruft "rechts", die andere Hälfte ruft "links". Wenn der Kompromiss des Oberstudienrates "geradeaus" ist, haben wir einen Kompromiss gefunden und alle fühlen sich wohl. Das Vergnügen wird kurzer Natur sein

3   |  4     Login für Vote
10.04.2021, 10.50 Uhr
Kobold2 | Leider
Den Fehler nicht gefunden, oder bewusst überspielt und abgelenkt.
Es werden selbstsicher Artikel vorgetragen, bei denen die korrekte Anwendung nur von anderen verlangt werden.und hofft das man es nicht merkt.
Wieder mal beleidigend, wenn die Argumente ausgehen.
Liegt wohl am zunehmenden Gegenwind....

1   |  5     Login für Vote

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.