eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mi, 17:10 Uhr
30.11.2022
Bad Langensalza CARD ab morgen erhältlich

Verkaufsstart mit lukrativen Rabatten

„Der Alles-Gönner“ nennen die Organisatoren den Geschenkgutschein in EC-Kartengröße, der ab Dezember zu erwerben ist und viele Möglichkeiten bietet als „ideales Weihnachtsgeschenk für Lokalpatrioten und alle, die es werden wollen.“ So beschrieb ein zufrieden wirkender Bürgermeister Matthias Reinz auf der heutigen Pressekonferenz die neue Bad Langensalza-CARD

Martin Braun, Matthias Reinz, Astrid Lehmann und Sandra Czerniak (v.l.n.r.) präsentieren die Bad Langensalza CARD (Foto: oas) Martin Braun, Matthias Reinz, Astrid Lehmann und Sandra Czerniak (v.l.n.r.) präsentieren die Bad Langensalza CARD (Foto: oas)

Die Idee dahinter ist so einfach wie genial: in Ausnutzung der digitalen technischen Möglichkeiten kaufen Interessenten eine Geschenkkarte, die - mit individuell wählbaren Geldguthaben bestückt - bei diversen Händlern und Einrichtungen in der Stadt und den Ortsteilen als Zahlungsmittel eingesetzt werden kann. „Eine solche Karte, die in vielen einheimischen Geschäften akzeptiert wird, hat uns bisher gefehlt“, strahlte Bürgermeister Reinz. „Dass sie noch passend zum Weihnachtsgeschäft im Dezember an den Start gehen kann, freut mich besonders.“

Möglich wurde das einerseits durch ein bereits in über einhundert deutschen Städten bewährtes System und andererseits durch den Einsatz der City-Managerin Sandra Czerniak und des Gewebeverein-Chefs Martin Braun, die in den letzten Tagen und Wochen fleißig die Werbetrommel bei den Unternehmern gerührt hatten. Waren es vergangene Woche noch 13 Unternehmen, die als Akzeptanzstelle für die Aktion und damit als Teilnehmer zusagten, so sind es Stand heute bereits dreißig (siehe Liste im Anhang). Sandra Czerniak ist optimistisch, bis Anfang nächsten Jahres 40-50 Teilnehmer vermelden zu können.

Anzeige MSO digital
Zum Start werden die ersten 1.000 Karten im Gesamtwert von 50.000 Euro um satte 20 Prozent rabattiert. Ganz konkret gibt es 500 Gutschein á 25 Euro für nur 20 Euro, 250 Gutscheine á 50 Euro für 40 Euro und weitere 250 im Wert von 100 Euro für nur 80 Euro zu kaufen. Die Tourist-Info, so ihre Leiterin Astrid Lehmann, rechnet deshalb als bisher einzige analoge Verkaufsstelle ab morgen mit einem Ansturm auf die neue Bad Langensalza-CARD, die jederzeit wieder auf- bzw. nachgeladen werden kann, wenn das Guthaben anfängt zu schwächeln. Für alle die den Weg an die Marktkirche nicht so schnell antreten können, läßt sich auch über die Homepage der Stadt im Online-Shop günstig zuschlagen. Die Städtische Holding GmbH kommt für die eingesetzten 10.000 Euro Rabatt auf, weitere Partner der Karte sind die Stadtverwaltung, das City-Management, die KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza und der Gewerbeverein der Stadt.

Die Abrechnung für die Händler, bei denen die Guthaben ausgegeben werden, ist simpel und läuft über eine bequeme App. Die Karteninhaber haben ihrerseits per QR-Code-Erfassung immer den Überblick, wie viel Geld ihnen noch zur Verfügung steht und wann es Zeit wird, die Karte wieder nachzuladen. Denn auch dieser Nachhaltigkeitsfaktor soll nicht unerwähnt bleiben. Einmal erworben, kann der Benutzer die Karte jahrelang in den teilnehmenden Akzeptanzstellen einsetzen.

Martin Braun und seine Händlerkollegen erhoffen sich zudem, dass Arbeitgeber die ihnen zur Verfügung stehenden 50 Euro an „Zuwendung als steuerfreier Sachbezug“ pro Arbeitnehmer zukünftig für die Bad Langensalza CARD einsetzen könnten. Eine Provisionsabgabe von 5 Prozent des Einkaufswerte an die Betreiber des Systems (2,9 Prozent) und die Stadt (2,1 Prozent) kommt letztlich auch wieder der cleveren Sache zugute, denn von diesen Beträgen wird das System weiter aufgepeppt und die Stadt Bad Langensalza kann mit dem Erlös die Aktion weiter bewerben.

„Die Resonanz auf die Karte ist bisher in der Bevölkerung sehr positiv“, verrät Citymanagerin Czerniak und fasst in wenigen Worten zusammen, worum es letztlich geht: „Die Dienstleister und Einzelhändler vor Ort sollen mit der Bad LangensalzaCARD gestärkt werden.“

Für alle vom Bürgermeister angesprochenen Lokalpatrioten dürfte es sich bei dem kleinen roten Rechteck tatsächlich um ein äußerst passendes Weihnachtsgeschenk handeln. Ab morgen früh um 9 Uhr besteht in der Tourist-Info die Chance, an so manches Geschenke-Fragezeichen eine großen Haken zu setzen.
Olaf Schulze



Übersicht Akzeptanzstellenpartner:
  • Apollo Optik
  • Bäckerei Esche
  • Brotzeit Fuchsfarm
  • Burgtheater Bad Langensalza
  • Café Schwesterherz
  • KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH - Baumkronenpfad
  • KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH - Friederikentherme
  • KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH - Japanischer Garten
  • KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH - Rosengarten
  • KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH - Touristinformation
  • Praxis & Schule für sanfte Impulse, Energie, heilsame Klänge
  • Ratswaage
  • Reisebüro König
  • Stadtverwaltung Bad Langensalza - Apothekenmuseum
  • Stadtverwaltung Bad Langensalza - Rumpelburg
  • Stadtverwaltung Bad Langensalza -Schneiderstube
  • Stadtverwaltung Bad Langensalza - Stadtbibliothek
  • Stadtverwaltung Bad Langensalza - Stadtmuseum
  • Tee Truhe
  • Verlag Rockstuhl
  • Stadtwerke Bad Langensalza GmbH
  • Fleischerei Tino Fischer
  • On Thur
  • Kurortapotheke an der Salza
  • Kunstmanns
  • Intersport Schenk
  • Darotel GmbH (2 x)
  • Naturkostladen nah-pur
  • Klein & Mein
Autor: osch

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055