eic kyf msh nnz uhz tv nt
Mo, 12:31 Uhr
13.03.2023
Sonderführung

Auf Bachs Spuren

Den unbestrittenen Höhepunkt in der reichen Mühlhäuser Musikgeschichte markiert Johann Sebastian Bach. Im Juni 1707 trat dieser, gerade mal 22-jährig sein Amt als Organist in der Mühlhäuser Divi Blasii Kirche an. Demnächst wird man sich wieder auf seine Spuren begeben...

Seine Zeit von 1707 bis 1708, zählt zweifellos zur "Zeit der frühen Meisterschaft". In Mühlhausen entstandene Kantaten sind wohl "Christ lag in Todesbanden" (BWV 4), "Aus der Tiefe rufe ich, Herr, zu dir" (BWV 131) und der "Actus tragicus" (BWV 106).

Anzeige symplr
Seine berühmteste Mühlhäuser Kantate, die Ratswechselkantate "Gott ist mein König" (BWV 71) wurde auf Veranlassung des Mühlhäuser Rates sogar gedruckt, was sehr außergewöhnlich für diese Zeit war.

Das Wirken und das Leben von Johann Sebastian Bach in seiner Mühlhäuser Zeit ist Inhalt der Sonderführung: „Auf den Spuren von Johann Sebastian Bach“ am 21. März, dem 338. Geburtstag des Musikers. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes über einen Lebensabschnitt, des als aufsässig, eigensinnig und kapriziös beschriebenen Musikers.

Treffpunkt zur Führung ist um 14 Uhr in der Tourist Information Mühlhausen in der Ratsstraße 20. Interessenten melden sich bitte unter der Rufnummer 03601 40 47 70 bei der Tourist Information an.
Noch ein Tipp: Die Ehrung zum Bachgeburtstag findet am Bachdenkmal vor der Divi Blasii Kirche um 11 Uhr statt. Hier können die Teilnehmer gern im Vorfeld teilnehmen.

„Auf den Spuren von Johann Sebastian Bach“ am 21.März, um 14 Uhr, Teilnahmegebühr: 10,00 Euro
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr